Mystische ReisenUrlaub, Reisen, Sehenswürdigkeiten, Ferien
  • Menu
  • Menu

Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Von der Erkundung einer spektakulären Vulkanlandschaft bis hin zum Kennenlernen der traditionellen Herstellung des Majorero-Käses finden Sie viele interessante Fuerteventura Sehenswürdigkeiten, die Sie besuchen können.

Als eine der größeren der Kanarischen Inseln ist Fuerteventura eine ziemlich abwechslungsreiche und besondere Insel, die es zu entdecken gilt.

Es ist eine dieser Inseln, die ein bisschen von allem hat und eine so vielfältige Landschaft, die für eine Urlaubsreise erstaunlich ist.

Fuerteventura ist als paradiesische Insel mit mehr traumhaften Stränden bekannt als jede der Kanarischen Inseln.

Dennoch gibt es auf Fuerteventura mehr zu sehen und zu tun, als nur an einem dieser Traumstrände zu liegen.

In diesem Artikel werden wir Ihnen sagen, wo die besten Fuerteventura Sehenswürdigkeiten zu finden sind, und während der Reise, werden Sie die Möglichkeit haben, faszinierende Landschaften, malerische Dörfer und andere unglaubliche Fuerteventura Sehenswürdigkeiten zu sehen.

1. Naturpark Corralejo

Naturpark Corralejo Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

In der Gemeinde La Oliva, im Nordosten Fuerteventuras, befindet sich der Naturpark der Dünen von Corralejo.

Das größte Dünengelände der Kanarischen Inseln.

Eine der wichtigsten Fuerteventura Sehenswürdigkeiten, eine Landschaft von spektakulärer Schönheit.

Der Naturpark der Dünen von Corralejo umfasst fast 8 km Küste und mehr als 2600 Hektar.

Er erstreckt sich über ungefähr 3 km, wo Sie wandern können, während Sie die besondere Flora und Fauna der Gegend genießen.

Im Norden grenzen die Dünen an die Stadt Corralejo, die 5 km von ihnen entfernt liegt. Im Süden grenzen sie an die “malpaís” (eine von Vulkangestein und Resten alter Lavaströme bedeckte Wüstenausdehnung) der Montaña Roja.

Diese beeindruckenden Dünen aus feinem, goldenem Sand sind organischen Ursprungs, da sie aus der Pulverisierung und Zersplitterung verschiedener mariner Arten, wie Muscheln und Mollusken, entstanden sind.

Der Naturpark der Dünen von Corralejo ist eine Wüstenlandschaft voller Kontraste, denn im Osten grenzt er an den erstaunlich blauen Ozean mit seinem kristallklaren Wasser, das so typisch für diese Gegend der Insel ist.

Von den Sanddünen aus haben Sie einen spektakulären Blick auf die Insel Lobos und Lanzarote.

2. Wanderroute Barranco de Pecenescal ( Morro Jable und  Playa del Matorral)

Wanderroute Barranco de Pecenescal ( Morro Jable und  Playa del Matorral) Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Die Wanderroute Barranco de Pecenescal befindet sich in Morro Jable auf Fuerteventura.

Die Route ist 4,3 km lang und dauert etwa 3 Stunden, wobei der höchste Punkt 210 Meter hoch ist.

Morro Jable befindet sich im Süden und ist eine der beliebtesten touristischen Fuerteventura Sehenswürdigkeiten.

Der Ort ist sehr malerisch, die Gebäude sind weiß und die Wohnhäuser erstrecken sich vom Stadtzentrum bis hinunter zum Strand.

Morro Jable verfügt auch über einen Hafen, von dem aus man mit der Fähre nach Las Palmas auf Gran Canaria oder Santa Cruz auf Teneriffa gelangen kann.

In erster Linie ein Fischerdorf, feiern die Einheimischen jedes Jahr im Juli das Fest der Virgen del Carmen, der Schutzheiligen der Fischer.

Morro Jable ist die Heimat der jährlichen internationalen Windsurfing-Meisterschaften und verfügt über einige erstaunliche Strände.

Playa del Matorral ist einer der unter Naturschutz stehenden Orte Fuerteventuras.

Er befindet sich in der Nähe von Morro Jable, und der nördlichste Teil dieses Gebietes fällt durch seine Salzsümpfe auf.

Er ist die Heimat der ungewöhnlichen Pflanze, die als Suaeda vera bekannt ist.

Liebhaber seltener Vögel werden begeistert sein, hier die kanarische Houbara-Trappe zu sehen.

Der Strand hier ist einfach umwerfend, er eignet sich perfekt zum Schwimmen, und eine Reihe von Bars, Cafés und Restaurants befinden sich in der Nähe.

3. Kirche Santa María de Betancuria

Kirche Santa María de Betancuria Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Die Kirche Santa María de Betancuria, auch bekannt als die Pfarrei Nuestra Señora de la Concepción, befindet sich im Gemeindegebiet von Betancuria und stellt eine der schönsten Kirchen auf der Insel und zugleich eine der schönsten Fuerteventura  Sehenswürdigkeiten.

Die Kirche wurde erstmals 1410 im Stil der französischen Gotik erbaut und hat eine etwas tragische Geschichte.

Sie wurde im Auftrag von Jean de Bethencourt, dem normannischen Kolonisator, der Betancuria gründete, errichtet.

Die Idee, Betancuria in dieser von Bergen umgebenen Gegend Fuerteventuras zu gründen, entstand aus der Notwendigkeit, sich vor den Piratenangriffen zu schützen.

Dennoch gelang es 1593 einem Angriff des Korsaren Xabán Arraez, bis nach Betancuria vorzudringen, wobei ein großer Teil der Gemeinde und der Kirche zerstört wurde.

Erst am Ende des darauffolgenden Jahrhunderts gelang es der Stadt unter der Leitung von Pedro de Párraga, die Kirche wieder aufzubauen, die heute als Kirche Santa María de Betancuria bekannt ist.

Seine turbulente Geschichte hat es zu einem Zusammenfluss von Stilen und Materialien gemacht, was dem Werk Persönlichkeit verleiht und es einzigartig macht.

4. Castillo de Caleta de Fuste

Castillo de Caleta de Fuste Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Das Castillo de Caleta de Fuste ist ein runder, zweistöckiger Turm, der aus dunklem Vulkangestein gebaut wurde, was seine Widerstandsfähigkeit noch unterstreicht.

Die Burg hat eine Kuppel, die von einem dicken zentralen Pfeiler getragen wird.

Der Zugang zu dieser Festungsanlage erfolgt über eine Steintreppe, die gleichzeitig dazu dient, die Zugbrücke der Burg mit Eisenketten zu stützen.

Nach Angaben des Nachbarschaftsvereins “El Castillo de Caleta de Fuste” wird diese Zugbrücke durch die Drehlöcher der Eingangstür angehoben und abgesenkt, wodurch der Zugang abgeschnitten und der Turm isoliert werden kann.

Die Löcher sind Steine, die das vertikale Holzstück, den sogenannten Türpfosten, tragen, der eine der beiden Seiten des Türrahmens ist, an dem die Scharniere befestigt sind.

5. Museumsanlage El Molino de Antigua

Museumsanlage El Molino de Antigua Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Die Museumsanlage El Molino de Antigua, die sich in der Stadt Antigua befindet, bietet Reisenden die Möglichkeit, das traditionelle lokale Kunst- und Handwerk Fuerteventuras kennen zu lernen.

Außerdem kann man eine echte Molino (Windmühle) betreten und ihr ursprüngliches Innenleben von innen kennen lernen.

Im Kunsthandwerkszentrum gibt es einen ganzen Raum, der der Malerei und der Archäologie gewidmet ist, und es gibt eine Vielzahl von Aktivitäten, an denen die Besucher teilnehmen können, während sie etwas über die Volksgeschichte und die Lebensweise der Bewohner Antiguas im Laufe der Jahrhunderte erfahren.

Erkunden Sie unbedingt ihren großen Kakteengarten, der sich hervorragend für einen entspannenden, schrägen Spaziergang eignet.

6. Insel Lobos

Insel Lobos Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Nur 2 km vor Corralejo liegt die kleine Insel Isla de Lobos. Wörtlich übersetzt als die Insel der Wölfe, stammt der Begriff vom spanischen Wort für Mittelmeer-Mönchsrobben (Seewölfe), die einst die kleine Insel bewohnten.

Obwohl die Isla de Lobos seit 1982 keinen ständigen Bewohner mehr hat, kommen Touristen in Tagesausflügen vom Hafen von Corralejo aus auf die Insel, um die Ruhe und das kristallklare türkisfarbene Wasser zu genießen, auf den Wegen zu wandern und die Natur zu beobachten. 

Die Insel misst nur 4,5 km², mit einer Küstenlinie von etwas mehr als 14 km.

Es gibt nur ein Dorf auf der Insel – das winzige El Puertito (kleiner Hafen), das kaum mehr als ein paar einfache Fischerhütten hat.

Sie können die ganze Insel in wenigen Stunden zu Fuß umrunden.

Es gibt keine Straßen auf der Insel, und Sie müssen sich an die klar definierten Wanderwege halten – es ist verboten, anderswo zu laufen, und es gibt Wächter, die patrouillieren.

7. La Pared

La Pared Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

La Pared befindet sich im Süden Fuerteventuras, genau genommen an der Kreuzung der nördlichen

Halbinsel Maxorata mit der südlichen Halbinsel Jandia.

An diesem Punkt ist Fuerteventura nur 5 km breit.

Von der entspannten Ostküste mit ihren breiten weißen Traumstränden bis zur wilden Westküste mit ihren zerklüfteten Klippen und versteckten Stränden sind es nur wenige Autominuten.

Der Name La Pared bedeutet auf Deutsch: “Die Mauer”.

Dieser wird auf eine Steinmauer zurückgeführt, die während der Guanches das nördliche vom südlichen Inselreich getrennt haben soll.

La Pared hat wenig gemeinsam mit dem nicht weit entfernt an der Ostküste gelegenen Dorf Costa Calma.

Der Name bedeutet zwar ruhige Küste, doch bezieht sich dieser Name eher auf den Zustand des Meeres, das hier geschützt vor Wellen fast immer flach und stromlos zum Schwimmen einlädt.

Ansonsten ist Costa Calma ein typischer Ferienort mit Hotels, Geschäften, Restaurants und Diskotheken.

8. Salzmuseum

Salzmuseum Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Im Salzmuseum im Westen Fuerteventuras können Besucher sehen, wie Salz traditionell aus Meerwasser gewonnen wurde, bevor es in eine gewöhnliche Küchenzutat umgewandelt wurde.

Das Museum befindet sich in der Nähe von Caleta de Fuste, wo vor mehreren Jahrhunderten die ersten Salzfelder der Insel angelegt wurden.

Die weißen Wände des Gebäudes und das beeindruckende Walskelett daneben sind die verräterischen Zeichen dafür, dass Sie dieses faszinierende Museum gefunden haben.

Das Museum ist in zwei Teile gegliedert: Der erste ist eine Innenausstellung mit Informationstafeln und Projektionen.

Draußen können die Besucher durch die ursprünglichen Salzfelder spazieren, die noch in Betrieb sind, und die traditionellen Methoden bei der Arbeit und die Herstellung der gängigsten Küchengewürze kennen lernen.

Auf dem Gelände befinden sich auch eine Cafeteria und ein Laden, in dem man das im Museum selbst hergestellte Salz kaufen kann.

9. Oasis Park

Oasis Park Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Das ist der größte Themenpark der Kanarischen Inseln, ein Naturgebiet von 800.000 m2, welches 3.000 Tiere von 250 verschiedenen Arten und mehr als 1.500 Pflanzenarten beherbergt.

Der Oasis Park Fuerteventura, nach den Prinzipien der Erhaltung, der Bildung und des Schutzes, hat sich als führend in der Verteidigung der Tiere und auch ein Hauptelement des Spaßes auf der Insel Fuerteventura etabliert.

In seinen weitläufigen Einrichtungen können Sie Geparden, Elefanten, Giraffen und Gazellen begegnen; genießen Sie vier Shows, in denen Sie die Welt der Seelöwen, Raubvögel, Papageien und Reptilien näher kennen lernen und verschiedene Erlebnisse haben, bei denen Sie auf einem Kamel durch die Küste von Majorera reiten, mit Seelöwen schwimmen oder die Lemuren Madagaskars füttern können, wobei Sie deren einzigartige Eigenschaften kennen lernen. Neben dieser Fauna wird auch die Flora wichtig.

Ein botanischer Garten von 250.000 m2 und drei große und unterschiedliche Bereiche: der Kaktusgarten, der Garten der tropischen Pflanzen und das Reservat der einheimischen Pflanzen.

Dieses Paar ist definitiv eine der Fuerteventura  Sehenswürdigkeiten, die Sie besuchen sollten, wenn Sie ein Fan von Pflanzen und Tieren sind.

10. Schutzgebiet Jandia

Schutzgebiet Jandia Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Es befindet sich auf der Halbinsel Jandia im Süden von Fuerteventura und steht seit 1987 unter Naturschutz.

Sein nördlicher Teil besteht aus den Gipfeln einer Gebirgskette und einem schnell zum Meer hin abfallenden Abschnitt.

Er setzt sich im Osten durch die Wüstenzone der Costa Calma fort, die ihn bis zum Rest der Insel führt.

Der südliche Teil fällt zur anderen Küste mit U-förmigen Schluchten ab: Hier befindet sich der höchste Gipfel Fuerteventuras: der Pico de la Zarza (897 m).

Die wichtigste Kleinstadt ist Cofete.

Die Halbinsel ist von großem geologischen und biologischen Interesse.

Ihre Fauna und Flora enthält viele endemische, gefährdete und geschützte Arten.

Vor allem Vögel sind durch internationale Bestimmungen geschützt.

Zu den seltenen Pflanzen gehören die Jandia-Kardone, der Tabaibal cardonal, Jandia tajinastes, Wintermagarzas und Jandia anis.

Es gibt 28 Vogelarten, die im Park nisten, sowie eine Vielzahl anderer Tiere.

11. Archäologische Stätte La Atalayita

Archäologische Stätte La Atalayita Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

La Atalayita ist eine archäologische Stätte, deren Besiedlung auf die Ureinwohner Fuerteventuras, die “Mahos”, zurückgeht.

Diese Siedlung, die sich im Pozo Negro-Tal befindet, nimmt eine Fläche von 1200 m2 ein und besteht aus zahlreichen Strukturen, in denen mehrere Typologien zu beobachten sind.

Eine erste Rekonstruktion aus Trockenstein, mit reduzierten Abmessungen und kegelstumpfförmiger Form von kreisförmiger oder elliptischer Anlage, von geringer Höhe.

Ein zweites größeres Gebäude, ebenfalls aus Trockenmauerwerk und mit komplexeren Grundrissen, das im Inneren durch Steinmauern unterteilt ist, die mit der Außenmauer verbunden sind.

Die Dächer bestehen nicht aus konserviertem Gemüse.

Das gesamte Gebiet, das vom Dorf und seiner Umgebung eingenommen wird, bietet an der Oberfläche archäologisches Material, hauptsächlich Fragmente verzierter Aborigine-Keramik, Überreste, Steinwerkzeuge und vor allem archäologisches Material.

Siehe auch: Kapverden Sehenswürdigkeiten: Die 23 Besten Sehenswürdigkeiten Auf Den Kapverden, Die Sie Besuchen Müssen

12. Skulpturenpark

Skulpturenpark Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

In der Hauptstadt, die ansonsten ein kommerzielles Zentrum ist, befindet sich dieser Skulpturenpark unter freiem Himmel mit über hundert Kunstwerken.

Die Anzahl der Werke ändert sich regelmäßig, weil jedes Jahr im Rahmen eines Wettbewerbs – des Internationalen Symposiums für Skulptur -, aus dem der Park ursprünglich hervorgegangen ist (2001), neue Kunstwerke hinzukommen.

Die Skulpturen sind nicht in einem bestimmten Gebiet aufgestellt, sondern punktiert – auf den Bürgersteigen, an den Häfen und unter Bäumen.

Dies kann zu einem angenehmen künstlerischen Spaziergang mit mehr als nur ein paar Überraschungen auf dem Weg führen.

Hier können Sie eine vielfältige und doch kompakte Welt der Kunst finden und betrachten.

13. Villa Winter

Villa Winter Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Die Villa Winter ist eine Villa in der Nähe des Dorfes Cofete, auf der Halbinsel Jandía im Südwesten der Insel.

Die Villa wurde von Gustav Winter, einem 1893 im Schwarzwald geborenen deutschen Ingenieur, realisiert.

Sie wurde 1946 erbaut und hat zwei Stockwerke, einen Turm im nordwestlichen Teil der Villa und einen Balkon auf der Vorderseite.

Gustav Winter arbeitete seit 1915 für Spanien und war in verschiedenen Projekten auf Fuerteventura und Gran Canaria tätig.

Die Villa ist in einem abgelegenen Teil der Insel gebaut, zu dem nur eine Staubpiste führt.

Die Geschichte der Villa ist Gegenstand mehrerer Verschwörungstheorien, an denen oft Nazis beteiligt waren.

Abhängig davon, mit wem Sie sprechen, weiß jedoch niemand so recht, was in der Villa Winter vor sich ging, und ob die aktuellen Konflikte überhaupt eine Rolle spielen, wird man vielleicht nie erfahren. 

Viele Menschen haben versucht, die Geheimnisse aufzudecken, die dieses berüchtigte Haus birgt (oder verbirgt), aber nur sehr wenige sind in das eingeweiht worden, was sich innerhalb seiner Mauern befindet.

14. Finca Canarias Aloe Vera

Finca Canarias Aloe Vera Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Die Finca Canarias befindet sich auf Fuerteventura in der Gegend von La Fuentita, nur 10 Minuten vom Strand von Gran Tarajal entfernt.

Dank ihrer großen Fläche kann man neben der Farm mit 4.000 Aloe-Vera-Pflanzen auch andere Felder mit fünfhundert Kaktusfeigenkakteen und 650 Olivenbäumen aus biologischem Anbau durchqueren, die als Ergänzung für verschiedene Aloe-Vera-Produkte angebaut werden.

Die Finca Canarias Gran Tarajal verfügt auch über einen Garten mit mehreren Aloe-Sorten, was für den Besucher lehrreich ist, um mehr über die Ähnlichkeiten, Unterschiede und Besonderheiten aller Komponenten dieser großen Pflanzenfamilie zu erfahren.

15. Casa Mané

Casa Mané Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Casa Mané wurde 1991 von Manuel Delgado Camino (Mané) gegründet, einem Schöpfer, Künstler und Galeristen, dem es gelang, Gemälde, Skulpturen und Kunstwerke im Allgemeinen – der künstlerischen Kultur der Kanarischen Inseln – in den verschiedenen Räumen und Räumlichkeiten dieses Zentrums auszustellen.

Das Grundstück und das Haus, in dem sich dieses Zentrum befindet, war der Besitz einer Arztfamilie, nämlich der eines der populären Feldherren von La Oliva, Cristóbal Manrique de Lara.

Mané kaufte dieses Haus 1989 und begann, es aufgrund seines schlechten Zustands von Grund auf zu renovieren, wobei er sein Wesen bewahrte und sorgfältig auf die Umwelt achtete.

So entstand in seinen typisch kanarischen Gärten, Mauern und verschiedenen Räumen dieser der Kunst gewidmete Raum: das Zentrum der kanarischen Kunst – Casa Mané.

16. Popcorn Beach

Popcorn Beach Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Es gibt viele Touristenorte, die nach Dingen benannt sind, denen sie ähneln, wenn auch nur vage, aber das ist nicht der Fall bei Popcorn Beach.

Dieser erstaunliche Ort sieht wirklich so aus, als wäre er mit Millionen von weißem, geschwollenem Popcorn bedeckt, aber nehmen Sie diese nicht in den Mund, denn es sind in Wirklichkeit steinige Korallenstücke, die von den Elementen wie Popcorn geformt wurden.

Am Ende eines Feldweges nordwestlich von Corralejo gelegen, ist Popcorn Beach nicht wirklich als einer der obligatorischen Orte Fuerteventuras zum Schwimmen und Sonnenbaden bekannt – Steinpopcorn ist nicht so bequem wie Sand – aber niemand kann leugnen, dass es ein Besuchs-Muss ist.

Popcorn Beach gibt es schon so lange, wie sich die Einheimischen erinnern können, aber seine Popularität hat in den letzten Jahren dank eines Elements namens Instagram, stark an Bedeutung gewonnen.

Aus offensichtlichen Gründen ziehen Fotos von einem weißen Strand, der buchstäblich mit Popcorn bedeckt zu sein scheint, viel Aufmerksamkeit auf sich, und das Veröffentlichen von Bildern von diesem Ort ist ein garantierter Weg, um Likes auf Instagram zu erhalten.

Dies ist einer der interessantesten Strände der Insel und sicherlich eine der besten Fuerteventura Sehenswürdigkeiten.

17. Ökomuseum La Alcogida

Ökomuseum La Alcogida Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Im zentral-nördlichen Teil der Insel, in der Nähe der Stadt Tefir, werden Sie auf ein merkwürdiges Museum stoßen, La Alcogida.

Das Besondere daran ist, dass es sich um ein aktives Museum handelt, in dem die Besucher den Handwerkern bei der Arbeit zuschauen und mit ihnen interagieren können.

Dieses Ökomuseum besteht aus sieben separaten Häusern, die sieben verschiedene Architekturstile der Insel zeigen, vom typischen Bauernhaus mit einfachem Design bis hin zu den zweistöckigen Villen mit Balkonen und Holztreppen und Ziegeldächern.

Das Museum gibt Einblicke in das Leben der einheimischen Bauern in früheren Zeiten, vom 19. Jahrhundert bis vor wenigen Jahrzehnten.

Es gibt eine gute Auswahl an einheimischem Hausvieh wie Ziegen, Esel und Kamele, und Flora wie Palmen, Kakteen und Tabaibas, die auf dem trockenen Land nebeneinander existieren.

Sie können auch das traditionelle Wasserauffangsystem kennen lernen, Brotbacköfen, Mühlen und Ställe entdecken.

18. Berg Tindaya

Berg Tindaya Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Der Berg Tindaya ist ein Berg vulkanischen Ursprungs, der auch unter verschiedenen Namen wie Montaña de Tindaya, Montaña Sagrada (der Heilige Berg) und Montaña de las Brujas (der Hexenberg) bekannt ist.

Aufgrund des religiösen Kontexts, der Legenden und der außergewöhnlichen geomorphologischen Bedeutung ist er eines der wichtigsten und ikonenhaftesten Fuerteventura Sehenswürdigkeiten.

Kein Wunder also, dass er den Status eines Naturdenkmals erhielt und seit 1987 als ökologisches Empfindlichkeitsgebiet geschützt ist.

Der offizielle Name des Berges geht auf den gleichen Titel des Dorfes zurück, das sich zu seinen Füßen befindet.

Vom Berg überragt, ist es ein typisches, liebliches Inselbauerndorf mit einer eigenen Kapelle und einer Vielzahl von Haustieren.

Der Vulkan Tinadaya ist jedoch weit davon entfernt, typisch zu sein!

Mit einer Gesamthöhe von 401 Metern besteht er aus Trachyt (Traquita), dem wertvollen Vulkangestein, das früher abgebaut und zu Dekorationszwecken für den Flughafen von Fuerteventura verwendet wurde.

Aufgrund des Schutzstatus ist diese Verwendung jedoch verboten.

Der Tindaya unterscheidet sich durch seine dreieckige Form, die aus allen Blickwinkeln fast gleich ist, deutlich von anderen Vulkanen.

19. Bronzestatuen der Könige Guise und Ayose

Bronzestatuen der Könige Guise und Ayose Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Guise und Ayose ist ein schöner Aussichtspunkt auf Fuerteventura.

Nicht nur die Aussicht ist atemberaubend, es gibt auch zwei beeindruckende Bronzestatuen, die die Könige des antiken Fuerteventura vor der Eroberung 1402 darstellen, Ayose und Guise, die über die beiden Königreiche herrschten, die die Insel teilten. 

Die Statuen sind das Werk aus Bronze von Emiliano Hernandez, fast vier Meter hoch und stellen die beiden Könige mit ihren Stäben dar.

Die Skulpturen sind eine Spende der Firma OHL, sind 4,5 Meter hoch und etwa 1,5 Meter breit.

20. Traditionelles Fischereimuseum

Traditionelles Fischereimuseum Fuerteventura Sehenswürdigkeiten: Die 20 besten Attraktionen

Das Traditionelle Fischereimuseum im Leuchtturm von El Tostón ist ein Museum, das der Verbreitung der Kunst des Fischfangs gewidmet ist.

Die traditionelle Fischerei ist eine der Aktivitäten, bei denen die Sitten und Gebräuche der Bewohner Fuerteventuras als Beispiel für eine Form der nachhaltigen Nutzung der natürlichen Ressourcen überleben.

Das für den Standort dieses Museums gewählte Gebäude entspricht der Typologie der Leuchtturmarchitektur.

Es befindet sich in einer Umgebung, in der sich ökologische und landschaftliche Werte im nördlichen Fischerdorf El Cotillo vereinen.

Fuerteventura Sehenswürdigkeiten Die 20 besten Attraktionen

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn du die Website weiterhin nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close