Mystische ReisenUrlaub, Reisen, Sehenswürdigkeiten, Ferien
  • Menu
  • Menu

Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Dänische Spezialitäten sind bekannt für Fleisch, Roggenbrot und Obst- und Sahnedesserts.

Wenn Sie Vorfahren aus Dänemark haben, können Sie durch die Lebensmittel, die sie gegessen haben, vielleicht einen kleinen Einblick in ihr Leben gewinnen.

Besser noch, besuchen Sie Dänemark, um das dänische Essen und die Kultur hautnah zu erleben. 

Das traditionelle dänische Essen basiert auf dem, was leicht in den nur kurzen Sommermonaten des Landes angebaut oder gesammelt werden konnte.

Kohl, Wurzelgemüse, Fleisch, Fisch und Roggenbrot waren alles Grundnahrungsmittel.

Wildbeeren sind auch in der dänischen Küche sehr beliebt.

Probieren Sie diese Spezialitäten, um einen Geschmack von Dänemarks ursprünglichen Zutaten zu bekommen.

1. Smørrebrød

Smørrebrød Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Smørrebrød ist das klassische dänische Essen.

Obwohl es wörtlich “Butterbrot” bedeutet, ist das Smørrebrød in der Praxis so viel mehr.

Die Dänen nehmen ihre Zutaten sehr ernst, was zu köstlichen Brötchen-Kombinationen führt.

Der klassische Smørrebrød beginnt mit einer Scheibe frischem Brot mit einer Schicht Butter.

Dann folgt ein abwechslungsreiches Menü mit Pålæg: Fleisch, Fisch, Käse, alle Arten von Gewürzen und rohem Gemüse.

Die Dänen variieren ihren Belag endlos, wobei Leberpastete und -schinken, eingelegter Hering mit Sauce besonders beliebt sind.

Die Art des Brötchens ist sehr wichtig: Lachs und Garnelen gehen auf Weißbrot, während sich Tartar am besten für dunkles Roggenbrot eignet – am besten geschmackvoll dekoriert mit einem Eigelb und etwas Meerrettich.

In Kopenhagen gibt es viele Orte, von einfachen bis hin zu exklusiven, an denen Sie diese traditionellen Brötchen probieren können.

Übrigens, in Kopenhagen, der Hauptstadt Dänemarks, befinden sich einige der schönsten Sehenswürdigkeiten Dänemarks, die Sie besuchen sollen.

2. Stegt flæsk

Stegt flæsk Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Das dänische Nationalgericht “Stegt Flæsk med persillesovs” – oder gebratener Schweinebauch mit Petersiliensauce – ist ein echtes altes ländliches Gericht, das sich an der rustikalen dänischen Bauernküche um die Mitte des 17. Jahrhunderts orientiert.

Anfang der 1800er Jahre fügte die ländliche Bauernküche den gebratenen Schweinebauchscheiben Kartoffeln und weiße Soße und Petersilie hinzu – und das Gericht wurde zu einem der beliebtesten und beliebtesten Gerichte der Dänen – und seitdem ein echter Klassiker – der übrigens auch recht preiswert und selbst für die ärmsten Haushalte erschwinglich ist.

Als das Rezept in den Küchen und Restaurants der Stadt auftauchte – wurde es zu einem echten Klassiker und traditionellen Gericht – und zählte auch zur exquisiten dänischen Küche, die von den Köchen in verschiedenen Variationen zubereitet und gekocht wurde.

Der “Stegt Flæsk med persillesovs” ist ein Muss, um einmal pro Woche gegessen zu werden – vor allem in der kalten Winterzeit – obwohl das saftige Schweinefleischgericht das ganze Jahr über gegessen werden kann.

Im Sommer veranstalten die Dänen regelmäßig ein Festessen im Freien, bei dem sie ihre Schweinebauchscheiben grillen oder auf dem Grill zubereiten.

Viele dänische Spezialitäten enthalten diese Zutat in der Basis…

3. Krebinetter

Krebinetter Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Heutzutage sind sie auf den Speisekarten der Restaurants schwerer zu finden, aber wenn Sie auf diese stoßen, werden Sie sie probieren wollen: Krebinetter (“kree-bin-etter”) sind panierte Schweinefleisch- (oder Schweine- und Kalbfleisch-) Frikadellen in ovaler Form, die nach einem Dip in geschlagenem Ei und Paniermehl in der Pfanne gebraten und dann typischerweise mit gekochtem Gemüse wie Erbsen, Blumenkohl, Karotten, Kartoffeln und gedünstetem Weißkohl serviert werden.

Ihre Form und Panade trennen sie vom Karbonaden, einem noch schwieriger zu findenden Gericht aus runden, nicht panierten Schweinefleischpasteten. Krebinetter sind leicht zu lieben, wenn man sie bekommen kann: fette, knusprige Fleischklößchen mit einer guten Portion Gemüse.

Diese “Fleischklöße” unterscheiden sich etwas von den gebräuchlicheren norwegischen “Kjøttkaker”, in dem Sinne, dass sie größer und flacher sind und mit weniger Zutaten vermischt werden. 

Tatsächlich erinnern sie eher an einen amerikanischen Hamburger.

4. Mørbrad

Mørbrad Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Mørbrad mit weichen Zwiebeln sind ein Klassiker auf dem weihnachtlichen Mittagstisch – und in der klassischen dänischen Küche im Allgemeinen.

Das dänische Essen wird in der Regel als Bratentopf gebacken und oft mit Champignons oder knusprigen Speckstücken kombiniert.

In der Regel wird es als deftige Hausmannskost genossen und hauptsächlich zusammen mit Kartoffeln, Reis und Essiggurken serviert.

Sie können die Bratzeit der Lendensteaks in der Pfanne leicht verkürzen und das Gericht in den Ofen schieben, wo es teilweise gegart und teilweise warm gehalten werden kann, während die Beilagen zum Servieren vorbereitet werden.

5. Pariserbøf – Pariser Steak

Pariserbøf - Pariser Steak Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Pariser Steak ist trotz des Namens ein gutes altmodisches dänisches Essen.

Möglicherweise wird es Pariser Steak genannt, weil unter dem Fleisch französisches Brot ist.

Das Pariser Steak ist ein Steak aus Rinderhackfleisch, das auf ein Stück Weißbrot gelegt und kurz gebraten wird, mit Zubehör nach Belieben wie rohes Eigelb, gehackte eingelegte Rüben, gehackte rohe Zwiebeln, Kapern, gehobelter Meerrettich und eingelegte Gurke.

Das Pariser Steak findet sich in fast allen dänischen Mittagsrestaurants und ist auch eine alltägliche Mahlzeit, da es nicht teuer in der Zubereitung ist.

6. Dänisches Gebäck – Wienerbrød

Dänisches Gebäck - Wienerbrød Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Ein klassisches dänisches Plundergebäck, oder einfach nur dänisch, ist ein vielschichtiges, geschichtetes Süßgebäck in der Tradition der Wiener Würstchenbäckerei.

Ein dänisches Gebäck wird aus hefegetriebenem Teig aus Weizenmehl, Milch, Eiern, Zucker und großen Mengen Butter (traditionell) oder Margarine hergestellt.

Ein Hefeteig wird dünn ausgerollt, mit dünnen Butterscheiben zwischen den Teigschichten bedeckt, dann wird der Teig gefaltet und mehrmals gerollt, so dass 27 Lagen entstehen.

Er wird in vielen Formen gebacken und häufig mit Gebäckcreme, Konfitüre, Marmelade, Früchten, Trockenfrüchten, Marzipan, Nüssen, Käse, Schokolade, Vanille, Pudding, Perlzucker, Puderzuckerglasur oder Glasur gefüllt oder überzogen.

Um das Jahr 1850 begannen die Bäcker in Dänemark zu streiken, weil sie für ihre Arbeit in bar und nicht mit Unterkunft und Verpflegung bezahlt werden wollten.

Die Bäckereibesitzer hatten keine andere Wahl, als ausländische Arbeiter einzustellen, viele von ihnen Österreicher, die ein gewisses Talent für die Herstellung von butterartigem, flockigem Gebäck hatten.

Als der Streik beendet war, setzten die Dänen die Bäckereimethode der Österreicher fort, was erklärt, warum das Wort für dänisches Gebäck, ” Wienerbrød”, eigentlich Wiener Brot bedeutet.

7. Frikadeller

Frikadeller Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

“Frikadeller” ist ein Nationalgericht – und die Nummer 1 unter den Dänen – wenn es um die Auswahl eines alltäglichen Schweinefleischgerichts geht.

Das erste Mal wird “Frikadellen” in Dänemark um 1280 in einem handgeschriebenen Kochbuch beschrieben, in dem gemischtes Schweine- und Hühnerfleisch wie Frikadellen geformt wird.

Im Kochbuch von Frau Mangor aus dem Jahr 1837 werden die Rezepte der “Frikadelle”, wie wir sie heute kennen, erwähnt.

Mangor empfiehlt, das Schweinehackfleisch in einem Löffel zu formen – dann in Semmelbrösel oder Mehl zu tauchen – und dann auf normalem Feuer zu braten.

Es ist immer noch ein großes Rätsel – warum die Dänen die dänischen Fleischklöße nach “Frikadelle” benannten – aber eine Theorie besagt, dass der Name vom französischen Wort “Frikassee” abstammt.

Die Dänen lieben ihre “Frikadelle” – ein allseits beliebtes Gericht, das man das ganze Jahr über essen und genießen kann – einfach in jeder Region des dänischen Königreichs.

Die “Frikadelle” ist sehr einfach zuzubereiten – und die Basis ist reines Schweinefleisch-Hackfleisch – aber Kalb- oder Rindfleisch kann als Beilage hinzugefügt werden.

8. Aebleflæsk

Aebleflæsk Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Æbleflæsk ist ein traditionelles dänisches Gericht, das aus gepökeltem oder gesalzenem Schweinebauch besteht, der mit Äpfeln, Thymian und Zucker gebraten wird.

Gehackte Zwiebel wird oft mit den Äpfeln gebraten.

Es gibt viele Varianten, von einem süßen Apfelbrei mit kleinen Speckwürfeln bis hin zu größeren Scheiben leicht gesalzenen und gebratenen Schweinefleischs, die mit den Bratäpfeln und Zwiebeln auf einem Teller arrangiert werden.

In einer heute üblichen Version wird der Schweinebauch zuerst in einer Pfanne gebraten, dann folgen säuerliche Apfelstückchen.

Während die Äpfel gebraten werden, werden sie mit Gewürzen und Zucker vermischt.  Wenn sie servierbereit sind, entweder kalt oder warm, werden Schweinefleisch und Äpfel gemischt und als Beilage Rugbrød angeboten.

In alternativen Versionen werden die Äpfel stattdessen in Wasser gekocht und der Schweinebauch im Ofen zubereitet.

Æbleflæsk wird oft mit Bier und Schnaps genossen.

Es ist ein beliebtes Gericht für vorweihnachtliche Buffets (Julefrokost). Es ist nicht klar, woher das Gericht stammt.

In einigen Regionen, wie z. B. Fünen, ist es beliebt, während es in anderen Teilen des Landes weniger verbreitet ist.

9. Hønsekødssuppe – Hühnersuppe

Hønsekødssuppe - Hühnersuppe Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Die dänische Hühnersuppe wird in der Regel mit einer würzigen, klaren Hühnerbrühe, Gemüse wie Karotten und Lauch, kleinen Schweine- oder Rindfleischklößchen und Knödeln zubereitet.

Sie wird gewöhnlich mit verschiedenen frischen Kräutern wie Thymian und Petersilie gewürzt, und das Hühnerfleisch wird hauptsächlich zerkleinert und in einem anderen dänischen Klassiker, den cremigen Høns i asparges Mini-Törtchen, verwendet.

Es ist ein leckeres Gericht, da es einige Tage vorher zubereitet werden kann.

Tatsächlich ist die Hühnersuppe fast besser, wenn sie ein oder zwei Tage vor dem Servieren einfach köcheln gelassen wird.

Herzhafte und nahrhafte Hühnersuppe ist sowohl ein Grundnahrungsmittel im Restaurant als auch ein traditionelles, hausgemachtes Gericht.

Hühnersuppe ist ein klassisches dänisches Gericht, das aus älteren und ärmeren Zeiten stammt.

In dieser Art von Gericht sind viele gastronomische Schätze verborgen. Genießen Sie dänische Spezialitäten!

10. Rugbrød

Rugbrød Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Rugbrød bedeutet auf Deutsch einfach “Roggenbrot”.

Es ist ein festes, dichtes Brot, das aus Roggenmehl, klein geschnittenen Roggenkörnern besteht und oft mit Sonnenblumen-, Kürbis- und/oder Leinsamen bestreut ist.

Es wird fast immer in einer 13 x 4 Zoll großen Pullman-Pfanne mit Deckel gebacken.

Dies hilft dem Roggenbrot, richtig zu backen und verleiht ihm seine charakteristische quadratische Form.

Beim Servieren wird Rugbrød üblicherweise in dünne Scheiben (etwas weniger als ein Viertel Zoll) geschnitten und großzügig mit gesalzener Butter bestrichen.

Im Dänischen gibt es sogar ein Wort, tandsmør, das “Zahnbutter” bedeutet.

Es bezieht sich darauf, dass man sein Brot großzügig genug mit Butter bestreicht, so dass man beim Hineinbeißen seine Zahnabdrücke darin sehen kann.

Ihr Butterliebhaber wisst, wovon die Rede ist.

Sie können es so genießen, wie es ist, einfach mit Butter geschmiert, oder es kann mit zusätzlichen Zutaten aufgeschichtet werden, um die Basis von Smørrebrød, dem berühmten dänischen offenen Sandwich, zu schaffen.

11. Medisterpølse

Medisterpølse Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Dänische Spezialitäten sind etwas Besonderes!

Medisterpølse oder einfach Medister, ist eine dänische Spezialität, die aus einer dicken, würzigen Wurst aus Schweinehackfleisch besteht, die in Schweinedärme gefüllt wird.

Das Wort leitet sich aus einer Kombination von met und ister ab, was jeweils Schweinefleisch und Talg bedeutet.

Es wurde erstmals in einem schwedischen Haushaltsbuch aus dem frühen 16. Jahrhundert verwendet.

Die Wurst selbst hat sich seither verändert; so wurde beispielsweise die Fleischfüllung früher mit einem Messer von Hand zerkleinert, während sie heute maschinell sehr fein gehackt wird, wodurch der Medister eine andere Textur erhält.

Sie wird in einem langen Stück hergestellt und dann vor dem Servieren in Stücke geschnitten.

Im Gegensatz zu vielen anderen Wurstsorten wird sie bei der Endzubereitung zum ersten Mal gekocht oder gebraten, deshalb muss sie im Gefrierschrank aufbewahrt werden, wenn man sie länger aufbewahren möchte.

Als Gewürze werden im Allgemeinen Piment, Gewürznelken, Salz und Pfeffer verwendet.

12. Flæskesteg

Flæskesteg Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Flæskesteg, die dänische Version von Schweinebraten, gilt als eines der wichtigsten Nationalgerichte Dänemarks.

Immer mit Grieben zubereitet, ist er auch ein Favorit für das dänische Weihnachtsessen, das als Abendessen am 24. Dezember oder Heiligabend serviert wird.

Die traditionelle Zubereitungsmethode besteht darin, ein Stück Schweinefleisch von der Brust oder vom Hals zu braten, ohne die Schwarte zu entfernen.  

Die Schwarte wird mit Salz eingerieben, Pfeffer hinzugefügt, während Lorbeerblätter und eventuell Gewürznelken in die Schnitte gesteckt werden.

Anschließend wird die Keule in einem heißen Ofen gebraten.

Zu dem Gericht werden sowohl gekochte Kartoffeln als auch karamellisierte Kartoffeln (Kartoflerbraten) gereicht.

Diese werden speziell zubereitet, indem Zucker in einer Pfanne bei starker Hitze geschmolzen wird, ein Klumpen Butter hinzugefügt wird und eine Portion kleiner, runder, geschälter Kartoffeln (in Dosen erhältlich) in der Mischung gebadet wird, bis sie kräftig gebräunt oder karamellisiert sind.

Rotkohl (rødkål), der in einem Gefäß oder einer Dose gekauft werden kann, ist ebenfalls immer dabei. Wenn das Kraut von Grund auf neu zubereitet wird, werden oft geschnittene Äpfel hinzugefügt.

13. Kanelsnegl

Kanelsnegl Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Kanelsnegl, was auch Zimtschnecke bedeutet, ist eine beliebte gebackene Leckerei, die in den meisten dänischen Bäckereien und Supermärkten zu finden ist.

Sie werden oft als Snack oder Dessert nach dem Frühstück gegessen und am besten mit einer Tasse Kaffee genossen.

In Kopenhagen ist Sankt Peders Bageri (St. Peter’s Bäckerei) die älteste Bäckerei der Hauptstadt und berühmt für ihre Zimtschnecken, die jeden Mittwoch verkauft werden.

Eine Zimtschnecke besteht aus einem gerollten Hefeteigblatt, auf das eine Mischung aus Zimt und Zucker (und in einigen Fällen auch Rosinen oder andere Zutaten) über eine dünne Schicht Butter gestreut wird. 

Der Teig wird dann gerollt, in einzelne Portionen geschnitten und gebacken oder frittiert.

Die Hauptzutaten sind Mehl, Zimt, Zucker und Butter, die für einen kräftigen und süßen Geschmack sorgen.

14. Leverpostej

Leverpostej Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Diese vielseitige Leberpastete ist eine der häufigsten dänischen Brotaufstriche, die als Leverpostej bekannt ist.

Da sie im ganzen Land unglaublich beliebt ist, erscheint sie in zahlreichen Sorten, die sich in Zutaten, Geschmack und Textur unterscheiden.

Neben Schweine- oder Kalbsleber bestehen die meisten Sorten aus Schmalz und Zwiebeln, können aber mit verschiedenen Gewürzen und Zutaten kombiniert werden.

Die Pastetenmischung wird gewöhnlich in rechteckigen Pfannen gebacken und kann sowohl warm als auch gekühlt serviert werden.

Leberpastete ist seit Mitte des 19. Jahrhunderts in der dänischen Gastronomie vertreten und stellte zunächst eine teure Mahlzeit dar, die nur den reichsten Bürgern angeboten wird.

Sie wurde von einem Franzosen namens François Louis Beauvais eingeführt, der diese Delikatesse erstmals in seinem Kopenhagener Geschäft zubereitete.

Viele dänische Metzger folgten seinem Beispiel, und als das Verfahren industrialisiert wurde, wurde die Pastete besser verfügbar und gewann eine enorme Popularität.

Leverpostej wird normalerweise als Brotaufstrich auf Smørrebrød-Sandwiches verwendet, wenn sie typischerweise mit einer Vielzahl verschiedener Zutaten belegt wird.

15. Culottesteg

Culottesteg Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Dies ist für Sie, die gutes Fleisch lieben, wie zum Beispiel einen  Culottesteg.

Es ist kein Geheimnis, dass Qualitätsfleisch etwas mehr kostet – daher ist es kein Geheimnis, dass die teuersten Fleischsorten auch von höchster Qualität sind.

Culottesteg ist in Dänemark als eine Art Luxusversion von Fleisch bekannt.

Das dänische Culottesteg wird traditionell mit der oberen Lendenstückmütze, dem mageren, knochenlosen Rindersteak, zubereitet. 

Die Schwarte bleibt gewöhnlich auf dem Steak, und das ganze Teilstück wird üblicherweise mariniert oder mit Gewürzen und verschiedenen Kräutern eingerieben, bevor es zart gebraten wird.

Das Steak wird gewöhnlich in Scheiben geschnitten und mit karamellisierten oder gekochten Kartoffeln, Gemüse und einer dicken, cremigen braunen Sauce serviert.

16. Kartofler

Kartofler Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Brunede Kartofler ist eine klassische dänische Beilage, die immer zum Weihnachtsessen serviert wird. Natürlich wurde sie auch gelegentlich zu anderen Zeiten serviert, aber die meisten Dänen verbinden das Gericht wohl vor allem mit Weihnachten.

Die Süße der karamellisierten Kartoffeln ist wunderbar zu der anderen klassischen Beilage Rødkål (süßsaurer Rotkohl), die leicht würzig ist, und die beiden Gerichte findet man oft auf demselben Tisch.

17. Æblekage

Æblekage Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Dänische Spezialitäten bestehen nicht nur aus Fleisch und Gemüse.

Zu den dänischen Spezialitäten gehören auch sehr leckere Desserts.

Æblekage ist ein beliebtes Dessert, das mit der Hauptzutat Äpfel hergestellt wird.

Ein solcher Kuchen wird hergestellt, indem man diese süße Frucht in Scheiben schneidet, um einem reinen Kuchenboden einen Duft zu verleihen.

Traditionelle Apfelkuchen gehen einen Schritt weiter, indem sie verschiedene Gewürze wie Muskatnuss oder Zimt enthalten, die einen einzigartigen Geschmack verleihen.

Durch die Zugabe von Gewürzen kann der Teig auch von zerkleinerten Nüssen begleitet werden, wobei Walnüsse und Mandeln am beliebtesten sind.

Äpfel werden auch in anderen Kuchen, einschließlich Schokoladenkuchen, verwendet, wo ihr Wasserrückhaltevermögen dazu beitragen kann, dass ein normalerweise trockener Kuchen feucht bleibt.

In diesem Fall können sie entweder getrocknet oder frisch sein.

18. Tarteletter

Tarteletter Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

In seiner einfachsten Form sind Tarteletter med hons i asparages mit Huhn und (meist weißem) Spargel gefüllte Blätterteigkuchenschalen, typischerweise mit einer weißen Sauce aus Butter, Mehl und Milch.

“Blätterteigkuchenmuscheln”, wie sie oft übersetzt werden, werden in Dänemark seit mindestens 150 Jahren gegessen, und es gibt viele verschiedene Sorten, aber dies ist eine der beliebtesten und traditionellsten Füllungen, die erstmals 1901 in einem dänischen Kochbuch erschien und bei manchem Dänen Nostalgie auslöste.

Was in den vergangenen Jahrzehnten noch alltägliche Kost war, scheint sich zu einem besonderen Anlass entwickelt zu haben, der zumindest bei der jüngeren Generation häufiger bei feierlichen Buffet-Mittagessen wie zu Ostern anzutreffen ist.

Zum Glück gibt es zumindest einen Ort in Kopenhagen, an dem man regelmäßig Tarteletter finden kann, und die sind köstlich.

19. Forloren hare

Forloren hare Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Forloren hare ist ein guter alter dänischer Klassiker.

Er ist eigentlich ein Blätterteig, der mit Salzkartoffeln und einer köstlichen Sahnesauce serviert wird.

Wenn dieses dänische Essen also verlorener Hase genannt wird, bedeutet das in Wirklichkeit, dass es kein Hase ist.

Deshalb wäre es vielleicht klüger gewesen, es einfach “Brot des Vaters” zu nennen, wie es in Wirklichkeit ist.

Forloren hare ist leicht herzustellen, und dann ist er ganz lecker und geschmackvoll.

Das Hackfleisch wird nicht trocken – dafür sorgt der Speck, der darum gewickelt wird.

Es ist ein richtiges Großmuttergericht mit einer guten Sahnesoße.

Außerdem wird es auch zu einem Oma-Salat oder einem Salat mit Oma-Dressing serviert. 

Das gab dem Gericht eine wirklich gute leicht säuerliche Note.

Sie können sich auch dafür entscheiden, etwas Saures wie Gurkensalat oder Asiatisch zum Brot zu servieren.

20. Pølser

Pølser Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Die Dänen werden immer eine Gelegenheit finden, einen Pølser (Würstchen) zu essen – als schnelles Mittagessen, nach einer langen Nacht oder während einer Fährfahrt zu einer der Inseln.

Das bedeutet, dass Hot Dogs bei zahlreichen Gelegenheiten serviert werden, sei es während der Feierlichkeiten zum Ostertag oder sogar in den späten Stunden einer Hochzeitsfeier, um den Gästen zu signalisieren, dass es Zeit ist, bald nach Hause zu fahren.

Die beiden Hauptsorten von Hotdog-Wurst sind der røde pølser (Rotwurst) und der braune grillpølser (Grillwurst).

Die populärere ist die rød pølse, die in den 1920er Jahren an Popularität gewann, als die Verkäufer die Würste, die kurz davor standen, schlecht zu werden, nicht verkaufen konnten, sondern sie stattdessen in roten Farbstoff tauchten und zu einem billigeren Preis verkauften.  

Die Wurst wird gegrillt und erstreckt sich gewöhnlich über die Ränder des Hot Dog-Brötchens.

Typischerweise wird sie mit rohen Zwiebeln, Röstzwiebeln, rund geschnittenen Essiggurken, Senf, Ketchup und dänischer Remoulade (eine Art Soße) garniert.

Jedes Jahr werden in Dänemark etwa 100 Millionen Hot Dogs verkauft, und bedenken Sie, dass Dänemark 5,5 Millionen Einwohner hat!

21. Andesteg

Andesteg Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Gebratene Ente oder Andesteg ist eine der klassischen dänische Spezialitäten.

Die Ente wird normalerweise mit Salz und Pfeffer gewürzt, mit in Scheiben geschnittenen Äpfeln und Pflaumen gefüllt und dann langsam goldbraun und knusprig gebraten.

Traditionell wird sie zusammen mit karamellisierten Kartoffeln, geschmortem Rotkohl und einer geschmackvollen Sauce aus vorbereitetem Entenfett, Whisky und Wein serviert.

Obwohl sie das ganze Jahr über verzehrt wird, ist gebratene Ente ein Grundnahrungsmittel zahlreicher Heiligabend-Abendessen.

22. Øllebrød

Øllebrød Dänische Spezialitäten: 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten
Fotokredit: Wikipedia

Øllebrød ist ein traditionelles dänisches Gericht.

Es ist ein Brei aus Rugbrød und Bier, typischerweise Hvidtøl, und es ist ein billiges Gericht.

Traditionell werden Brotreste für Øllebrød verwendet, um kein Brot zu verschwenden, das sonst im Müll landen würde.

Die Idee stammt aus dem Klosterleben, als Mönche ihr Brot in heißes Bier tauchten.

Früher wurde Øllebrød ungesüßt serviert, manchmal begleitete es alle drei Mahlzeiten über den Tag verteilt.

Heutzutage wird es meist mit Zucker gesüßt und zum Frühstück gegessen.

In der heutigen Zeit sind Instantpulvermischungen zur Herstellung von Øllebrød kommerziell erhältlich geworden.

Øllebrød wird normalerweise mit reiner Milch serviert, aber manchmal wird stattdessen Schlagsahne verwendet.

Traditionelle Rezepte würzen den Brei manchmal entweder mit Zitrone oder Orange.

Dänische Spezialitäten 22 Typisch dänische Essen, Die Sie Probieren Sollten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn du die Website weiterhin nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close