Von den würzigen Würstchen Slawoniens bis hin zu Meeresfrüchten aus Dalmatien unterscheiden sich die kroatische Küche und das kroatische Essen von Region zu Region.

Für ein kleines Land wie Kroatien ist es ungewöhnlich, eine so reiche kulinarische Tradition zu sehen, aber die geografische Lage und die historischen Ereignisse haben einen Einfluss auf die kroatische Küche und die Menschen in Kroatien sind sehr stolz auf dieses Erbe, das sie pflegen und täglich genießen. Natürlich zeigen sie dies auch gerne den Touristen.

Wenn Sie durch Kroatien reisen und die berühmte kroatische Küche probieren, werden Sie sehen, wie die Italiener ihr Wissen über Pasta weitergegeben haben.

Die alten Griechen haben den Menschen in Dalmatien und Istrien beigebracht, wie man Wein herstellt und die Türken, die ihr Reich erweiterten, haben Sarma hierhin gebracht (Kohl- und Weinblätterröllchen mit Hackfleisch, Schweinefleisch oder Rindfleisch).

Viele traditionelle Feste stehen in direktem Zusammenhang mit der kroatischen Küche, sei es zu religiösen Anlässen (wie Weihnachten, Ostern oder zu Feierlichkeiten des örtlichen Heiligen) oder zu einem bedeutenden Moment im Leben eines Menschen (wie der Geburt eines Kindes, einer Taufe, oder einer Hochzeit).

Kroatische Küche: regionale Küche in Kroatien

Die Kroatische Küche Nach Regionen

Die kroatische Küche ist von Region zu Region sehr unterschiedlich. Und während es einige Gerichte in ganz Kroatien gibt (Hallo Sarma!), sind viele Gerichte, die in einer kroatischen Region zu finden sind, wahrscheinlich nicht einmal in einer anderen Region bekannt.

Kroatische Küche: Dalmatinische Küche:

Die kroatische Küche in Dalmatien ist aufgrund der Art und Weise, wie das Essen zubereitet wird, spezifisch. Meistens kochen die Einwohner ihr Essen (in Wasser), manchmal benutzen sie einen Grill oder, wie sie es nennen, die Gradele und die berühmte Peka, eine Methode zum Backen. In Dalmatien sind Meeresfrüchte und Gemüse die am häufigsten verwendeten Lebensmittel.

Dalmatien ist reich an mediterranen Kräutern wie Salbei, Lorbeer, Rosmarin, Basilikum und Oliven, die ihren Gerichten den besonderen Geschmack verleihen, für den die Küche dieser Region bekannt ist.

Die Menschen in Dalmatien bereiten alle Arten von Fisch- und Weichtiergerichten und Muscheln zu, mögen jedoch auch Fleisch – und zwar am liebsten Lamm, Kalb und Geflügel und weniger Schweinefleisch.

Die dalmatinische Küche ist im Grunde eine mediterrane Küche und das bedeutet, dass in Dalmatien viel Olivenöl, Knoblauch und viele Kräuter und Gewürze verwendet werden. Die traditionellen Restaurants, die dalmatinisches Essen servieren, heißen Konobas und die Mehrheit der Konobas serviert köstliche und hochwertige Speisen.

Eines der bekanntesten Gerichte ist der dalmatinische Schinken. Er wird normalerweise mit Oliven und Käse als Vorspeise serviert.

Ein weiteres traditionelles Gericht aus Dalmatien, das man unbedingt probieren muss, ist die Pašticada. Es wird normalerweise zu festlichen Anlässen wie Hochzeiten serviert. Es ist ein Gericht auf Fleischbasis, in der Regel wird hierzu Rindfleisch verwendet.

Die Kroatische Küche Nach Regionen

Sie haben wahrscheinlich bemerkt, dass die Menschen in Dalmatien Feste gerne mit Fleisch feiern. Der Grund dafür liegt in der Tatsache, dass sie fast täglich Gemüse und Fisch (und Geflügel) essen und im Voraus planen, wann sie Fleisch essen wollen, weil es erforderlich ist, zu einem Metzger zu fahren und es nicht viele von ihnen gibt.

Vergessen Sie nicht, gesalzenen Pilchard aus Dalmatien zu probieren. Danach wird viel feiner Rotwein benötigt, da das Salz Sie ziemlich durstig machen wird.

Küche von Istrien und Kvarner:

Es ist sehr schwer zu entscheiden, in welcher der kroatischen Regionen es das beste kroatische Essen gibt. Wer die Peka in Dalmatien geliebt hat, wird sie auch in Istrien lieben.

Die Ähnlichkeiten zwischen diesen beiden Regionen in Bezug auf die Zubereitung von Speisen sind groß, wenn man bedenkt, dass Istrien an der gleichen Küste am gleichen Meer liegt.

In Bezug auf die kroatische Küche ist dies ein Ort mit einer Mischung aus kontinentaler und mediterraner Küche. Auch Istrien ist ein flaches Land mit viel fruchtbarem Boden. In Istrien sind Meeresfrüchte sehr beliebt – genau wie in Dalmatien.

Die Menschen in Istrien lieben die Peka und sie verwenden dieselben Gewürze wie Dalmatiner (Rosmarin, Basilikum, Majoran usw.). Sie sind jedoch für ein paar andere Dinge berühmt. Beginnen wir mit Olivenöl.

Auf einer Fläche von 2.820 km2 stehen 1,5 Millionen Olivenbäume. Die meisten dieser Oliven und Olivenöle haben auf Wettbewerben auf der ganzen Welt viele Goldmedaillen gewonnen. Das Öl ist ziemlich teuer, aber der Geschmack ist jeden Cent wert.

Trüffel aus Istrien ist eine wahre Delikatesse. Es gibt schwarze und weiße Trüffel. Dieser Pilz gilt in Istrien als Juwel der Gastronomie.

Die Kroatische Küche Nach Regionen

Trüffel kommen natürlich im Boden vor und können ohne die Hilfe von Hunden, die für diese Suche ausgebildet sind, nicht gefunden werden.

Wenn Sie Muscheln, Muscheln, Garnelen oder Tintenfische probieren möchten, müssen Sie einen Limfjord besuchen. Neben der beeindruckenden und atemberaubenden Aussicht, die Sie auf Ihrem Weg zum Fjord erwartet, haben Sie die Möglichkeit, Ihren Gaumen mit frischen und köstlichen Meeresfrüchten im Buzara-Stil aufzuheitern.

Buzara ist kein Gericht; Es ist einfach eine Art der Zubereitung von Meeresfrüchten, in der Regel Garnelen und Muscheln, darunter Weißwein, Knoblauch, Olivenöl und Petersilie. Es ist traditionell in Dalmatien und Istrien zu finden.

Vergessen wir nicht Kvarner, wie wir ihn in der Überschrift dieses Abschnitts erwähnt haben. Istrien ist nicht nur eine Region, sondern auch eine Halbinsel und die Kvarner-Region liegt zwischen Istrien und Dalmatien.

Was diese Küche so bezaubernd macht, ist die Mischung aus Küste, Bergen und Inseln, die diesen Ort mit verschwenderischen Klimabedingungen versorgen.

Natürlich gibt es einen Unterschied zwischen der kroatischen Küche an der Küste und der von den Bergen. Auch Inseln, die in die Kvarner-Region passen, haben alle ihre eigenen Kochweisen und traditionellen Gerichte.

Eine der bekanntesten kroatischen Spezialitäten ist Fischsuppe. Dalmatiner wissen, wie man sie kocht und wenn Sie sie probieren, werden Sie immer wieder kommen wollen.

Die Zubereitung ist recht einfach. Sie benötigen lediglich einen frischen Fisch aus der Adria, etwas Olivenöl, Knoblauch, Sellerie, Petersilie und Reis.

Wir dürfen nicht vergessen, das Risotto mit Meeresfrüchten oder das schwarze Risotto zu erwähnen. Beim schwarzen Risotto dreht sich alles um Tintenfisch. Darüber hinaus ist es die Tinte der Tintenfische, die Tintenfische zum Schutz vor Raubtieren verwenden.

Sobald sie aus dem Körper der Tintenfische ausgestoßen werden, haben sie die Möglichkeit zu entkommen, da alles, was sich um sie herum abzeichnet, schwarz wird.

Diese Gegend hat einen berühmten Schinken, der von der Insel Pag stammt. Pag hat ein anderes berühmtes Gericht und das ist der Käse aus Ziegen- oder Schafsmilch. Pag ist auch für die Qualität des Lammes bekannt.

Die Bura in Kombination mit Salz aus der Adria die geheime Zutat des Schinkens, des Käses und des Lamms von dieser Insel.

Die Geschichten rund um die kroatische Küche waren schon immer amüsant und lehrreich, denn durch die Geschichten rund um das Essen lernt man tatsächlich viel über die Geschichte dieses Landes. Wie überall an der kroatischen Küste ist auch hier Peka berühmt.

Es ist faszinierend, wie alles schmackhafter wird, wenn Sie es in der Peka backen – Brot, Lamm und Tintenfisch sind die am häufigsten diskutierten Gerichte und diejenigen, die sie probiert haben, werden sicherlich darüber schwärmen.

Kroatische Küche: Die kontinentale Küche

Die Kroatische Küche Nach Regionen

Die Küche der kontinentalen Region Kroatiens ist im Gegensatz zur kroatischen Küche in anderen Regionen das ganze Jahr über saisonabhängig. Auf der anderen Seite haben auch die historischen Ereignisse ihre Spuren hinterlassen.

Hier gibt es also Gerichte, die von einfachen Gerichten für arme Leute über Gerichte, die die Leute in den Städten zubereitet haben, bis hin zu den edlen Gerichten, die den Aristokraten serviert wurden.

Eines haben sie jedoch alle gemeinsam, nämlich den Nährwert. Die kontinentale Küche basiert auf Fleischgerichten (Schweinefleisch, Geflügel, Rindfleisch, Wild und Süßwasserfisch).

Was das Gemüse betrifft, gibt es hier wirklich eine sehr große Vielfalt. Weil lange und kalte Winter mehr Energie erfordern, essen die Menschen hier mehr Kartoffeln, Kidneybohnen, Bohnen, Kohl, Zwiebeln und Paprika.

Die Region ist auch für die Verwendung von Pflaumen (die zur Herstellung des Getränks Sljivovica verwendet werden), Äpfeln, Birnen und Aprikosen bekannt.

Beginnen wir mit Suppen, da diese Region für ihre Rindfleischsuppe und Hühnersuppe bekannt ist, die langsam mit Fleisch und Gemüse gekocht und dann mit hausgemachten Nudeln oder Knödeln serviert werden, die mit Pfeffer und Petersilie gewürzt werden.

Im Winter werden hier dickere Suppen, meistens Kartoffelsuppen, oder Bohnen-Kohl-Suppen mit Paprika und Knoblauch zubereitet.

In Zagorje müssen Sie das Schweinefilet probieren, das mit trockenen Pflaumen in Sahne und Sljivovica-Sauce gefüllt ist.

Dieses traditionelle Gericht ist für diese Region spezifisch und niemand kann es so zubereiten wie die Einheimischen hier. Immerhin verfügen sie über die Originalrezepte und haben jahrhundertelange Vorteile bei der Zubereitung.

Paprikaš ist ein weiteres traditionelles Gericht, das wir von Ungarn geerbt haben. Es ist ein Eintopf auf Paprikabasis mit Fleisch, Kartoffeln, Paprika und Speck oder einer würzigen Wurst, die der Debrecener-Wurst ähnelt.

In Slawonien und Baranja wird der berühmte Fischpaprikasch zubereitet, ein Eintopf aus Süßwasserfischen (Wels und Karpfen).

Slawonien ist am bekanntesten für Kulen. Dies ist eine sehr berühmte Wurst und was das kroatische Essen betrifft, eines der bekanntesten Gerichte der kroatischen Küche.

Diese Wurst wird traditionell in Kroatien hergestellt und ist im Grunde eine würzige Wurst aus Schweinefleisch. Farbe dieser Wurst ist rot, weil sie Paprika enthält, was ihr auch einen unverwechselbaren Geschmack verleiht.

Es ist eine trockene, geräucherte Wurst, die normalerweise im Herbst zubereitet wird, damit sie im Winter genossen werden kann.

Čevapčići oder Ćevapi, die ursprünglich nicht zur kroatischen Küche gehören, sind lange genug in Kroatien gewesen, um ein traditionelles Gericht zu werden. Sie sind ein Nationalgericht von Bosnien und Herzegowina, ein Erbe der Türken, die ihr Reich auf dieses Gebiet erweitert haben. Čevapčići werden aus Rinderhackfleisch hergestellt und mit eine Trichterform geformt.

Die Kroatische Küche Nach Regionen

Sie können auch aus Schweine- und Rindfleisch hergestellt werden. Eine Portion besteht in der Regel aus 5 bis 10 Stücken, begleitet von Lepinja oder Somun, einer Brotsorte. Sie können dieses Gericht mit Kajmak und Zwiebeln essen, was insgesamt ziemlich lecker ist. Kajmak ist ein cremiges Milchprodukt.

Ob Sie es glauben oder nicht, aber die Menschen in dieser Region essen tatsächlich Salate. Sie machen sie mit Weiß- oder Rotkohl, Tomaten, Paprika, Zwiebeln und allen Arten von grünen Salaten, gewürzt mit Salz, Essig und Öl.

Was auch immer das kroatische Essen ist, das Sie genießen werden, Sie sollten es mit einem Glas guten kroatischen Weins probieren, um das Erlebnis zu vervollständigen.

Wenn Sie nach traditionellen Desserts aus dieser Region suchen, vergessen Sie nicht, nach Feigen- und Walnusskuchen oder Kuchen mit Weichkäse, Kirschen und Kastanien oder Keksen mit Olivenöl zu fragen.

Das Gebirgsgebiet dieser Region hat viel Wild, so dass die Besucher, die diese Art von Fleisch genießen, froh sein können, Hirsch- oder Ebergulasch mit Gnocchi, Fuži oder Palenta probiert zu haben.

Fragen Sie auch nach Lammfleisch mit Fenchel-Gnocchi. Der Berg ist ein fruchtbarer Boden für viele Arten von Pilzen, die die Einheimischen bei ihrer täglichen Zubereitung von Speisen verwenden.

Achten Sie bei Milchprodukten unbedingt auf den Käse škripavac, der zum geschützten Kulturerbe erklärt wurde. Das dominierende Gemüse in den Bergen sind Kartoffeln und Kohl.

Traditionelle Desserts werden meistens mit Waldfrüchten zubereitet, was bedeutet, dass viele Beeren – Brombeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Preiselbeeren und Erdbeeren – enthalten sind. Die Frische dieser Früchte macht die Kuchen unwiderstehlich lecker.

Aus diesen Beeren werden nicht nur Kuchen hergestellt, sondern auch köstliche Marmeladen, Torten und Obstsalate. Fast hätten wir vergessen, das traditionelle Dessert zu erwähnen, für das diese Gegend bekannt ist und das man Paprenjaci nennt.

Die Geschichte dieses Kekses reicht bis in die Zeit der Renaissance zurück.

Gewürznelke, Zimt, Walnuss und Muskatnuss sind eine Kombination, der man nur schwer widerstehen kann und die diesen Keks zu einem Mitbringsel gemacht hat, mit dem man sich an einen leckeren Urlaub und die köstliche kroatische Küche erinnern kann.

Die Kroatische Küche Nach Regionen