Die Algarve ist Portugals südlichste Region und aufgrund der vielen Algarve Sehenswürdigkeiten eines der beliebtesten Urlaubsziele in Europa.

Die Provinz ist gesegnet mit einer herrlichen Küste und einigen der schönsten Strände des Landes und genießt heiße, trockene Sommer und kurze, milde Winter. Warme Meerestemperaturen und sanfte Winde tragen zu ihrer Anziehungskraft bei.

Die Algarve ist ein Land der Kontraste und es gibt hier viel zu tun. Mehr als fünfzig Prozent aller Besucher Portugals verbringen hier ihren Urlaub. Die beliebte und stärker entwickelte Zentralregion bietet lebhafte Küstenorte, erstklassige touristische Einrichtungen und einige der besten Golfplätze Portugals.

Weiter östlich bilden eine Reihe von Sandbankinseln und Lagunen einen Teil eines wunderschönen und geschützten Naturparks und die Grenzstädte und -dörfer zeichnen sich durch eine spanische Atmosphäre aus.

Im Westen winkt eine ganz andere Algarve. Wilder und abgelegener – dies ist ein Ort, an dem Surfer der Menge entfliehen und die Gemeinschaft mit einem unruhigen Atlantik suchen.

Versuchen Sie bei der Erkundung des wunderschönen Südens Portugals, möglichst viele dieser sehenswerten Algarve Sehenswürdigkeiten zu entdecken:

1. Ponta da Piedade

Algarve Sehenswürdigkeiten: 10 Attraktionen Die Sie Nicht Verpassen Sollten

Die Landzunge südlich von Lagos ist einfach atemberaubend.

Die Kalksteinhaufen und Klippen haben einen rötlichen Farbton und sind mit natürlichen Bögen und Höhlen durchzogen.

Sie können die Stufen hinunter zum klaren Wasser gehen, das vollständig von den Felsen geschützt ist und eine bezaubernde smaragdgrüne Farbe hat.

Um das alles zu erleben, können Sie den Blick von der Landzunge aus schweifen lassen, die sich bis zum Kap St. Vincent im Westen erstreckt. Anschließend kehren Sie nach Lagos zurück und besteigen ein Motorboot, um die Höhlen und Bäche zu erkunden.

2. Praia da Falésia

Fast sieben Kilometer weiter zieht sich ein goldener Sandstrand, der von Klippen mit verschiedenen ockerfarbenen Reflexen durchzogen ist.

Die Konkurrenz ist hart, aber dies ist möglicherweise der größte Strand an der Algarve und einer der längsten in Portugal.

Diese Klippen haben viel damit zu tun, denn die Kombination aus hellem Sand, azurblauem Meer und rostroten Felsen macht dies zu einem wunderschönen Wanderziel in der Nebensaison.

Es gibt einen Klippenweg durch Kiefernhaine mit Panoramablick.

Kommen Sie bei Sonnenuntergang, wenn das Lichtspiel einfach phänomenal ist.

3. Benagil-Höhle

Algarve Sehenswürdigkeiten: 10 Attraktionen Die Sie Nicht Verpassen Sollten

Diese riesige natürliche Höhle am Meer ist eines der Wahrzeichen der Algarve und hat ein Loch in der Decke, durch das das Sonnenlicht den Sandstein und den Strand beleuchtet. Der Zugang zum Innenraum ist nur über das Wasser möglich.

Zahlreiche Unternehmen entlang der Küste, wie Taruga Tours, bieten Bootsausflüge an und leihen Kajaks und SUPs (Steh-Paddelboote), um hier selbst zu paddeln. Das Schwimmen zu den Höhlen ist aufgrund der starken Gezeiten und Strömungen sowie des hohen Verkehrs mit Wasserfahrzeugen nicht empfehlenswert.

Von den Klippen oben können Sie nach unten schauen, um das Loch im Dach der Höhle zu sehen.

4. Faro – Algarve Sehenswürdigkeiten

Das geschäftige Faro ist die Hauptstadt der Algarve und der internationale Flughafen ist das Tor für viele Touristen, die nach Südportugal kommen. Faro ist die größte Stadt der Region mit rund 50.000 Einwohnern und ein modernes Industrie- und Produktionszentrum.

Es ist jedoch die Altstadt, die Touristen besuchen möchten. Faros Cidade Velha steht auf römischen und maurischen Fundamenten und ist von robusten Verteidigungsmauern umgeben.

Die Stadt wurde durch das große Erdbeben von 1755 schwer beschädigt und was Sie heute sehen, stammt größtenteils aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Ein Gewirr aus Kopfsteinpflasterstraßen und grünen Flächen umgibt die Wahrzeichenkathedrale.

Entdecken Sie weiter und finden Sie eine Reihe von Cafés und Restaurants, die diskret zwischen Reihen von aufgeräumten Häusern und Handwerksbetrieben versteckt sind. Ein exzellentes Museum zeigt Schätze, die in der Gegend und darüber hinaus gefunden wurden.

Die nahe gelegene Esplanade beherbergt einen kleinen Yachthafen, hinter dem sich eine Weite von Lagunen und Feuchtgebieten voller Meereslebewesen befindet. Dieser wunderschöne Naturpark besteht auch aus zahlreichen kleinen Inseln und riesigen Sandbänken mit ihren eigenen fabelhaften Stränden.

5. Vila Real de Santo António

Algarve Sehenswürdigkeiten: 10 Attraktionen Die Sie Nicht Verpassen Sollten

Sie werden hier wahrscheinlich genauso viele Leute Spanisch sprechen hören wie Portugiesisch, denn dieser Ort ist so ​​nahe an Spanien, wie es nur geht, ohne die Grenze tatsächlich zu überschreiten.

In der Tat sind die Geschäfte und Märkte von Vila Real de Santo António auf den Besuch von Spaniern ausgerichtet, aber diese angenehme Grenzstadt hat auch eine Reihe von touristischen Attraktionen zu bieten, die es wert sind, erkundet zu werden.

Der exzellente Arquivo Histórico Municipal in der Avenida da República dokumentiert die fast verschwundene Sardinen- und Thunfischkonservenindustrie der Region mit einer lebendigen interaktiven Ausstellung, die kostenlos besucht werden kann.

Der hübsche Hauptplatz, der Praça Marques de Pombal, verfügt über ein auffälliges Mosaik, dessen Sonne von einem zentralen Obelisken ausgeht und das von Orangenbäumen und zahlreichen einladenden Cafés und Restaurants umgeben ist.

Eine lustige Abwechslung ist die Fahrt mit der Fähre vom Kai in der Nähe des Yachthafens in die spanische Grenzstadt Ayamonte mit ihren bunten Tapas-Restaurants und traditionell gestalteten Delikatessengeschäften. Die Fähre, die auch Autos befördert, benötigt rund 20 Minuten, um den Fluss Guadiana zu überqueren.

Eine zehnminütige Autofahrt nördlich von Vila Real entfernt liegt das Fichtendorf Castro Marim, das von einer imposanten Burg aus dem 13. Jahrhundert dominiert wird. Die massiven Stadtmauern sind für die Öffentlichkeit zugänglich und bieten einen herrlichen Blick auf den umliegenden Naturpark Reserva do Sapalnature.

6. Kap St. Vincent

Dies ist eine der beliebtesten Algarve Sehenswürdigkeiten, die Sie besuchen sollten, ebenso wie die nahe gelegenen Klippen, die ins Meer abfallen.

Dies ist einer der Küstenschätze der Algarve und ein Wahrzeichen von historischer und architektonischer Bedeutung.

7. Alcoutim – Algarve Sehenswürdigkeiten

Algarve Sehenswürdigkeiten: 10 Attraktionen Die Sie Nicht Verpassen Sollten

Das karge und dünn besiedelte Landesinnere der Ostalgarve wird selten besucht und ist größtenteils weit entfernt von den Touristenzielen. Etwa 40 Kilometer nördlich von Vila Real liegt das malerische Grenzdorf Alcoutim.

Allein die Fahrt ist den Umweg wert. Anstatt die Schnellstraße IC27 zu benutzen, folgen Sie der Straße, die den Fluss Guadiana umgibt – eine breite, mäandrierende Wasserstraße, die eine natürliche Grenze zwischen Spanien und Portugal darstellt.

Der kleine Weiler sieht aus, als wäre er aus der Fantasie eines außergewöhnlich talentierten Künstlers entstanden. Alcoutim war einst ein strategischer Flusshafen, der von Griechen, Römern und vor allem Arabern kontrolliert wurde.

Später spielte er eine Rolle als Schauplatz des Friedensvertrages, der 1371 zwischen König Fernando I. von Portugal und Enrique II. von Kastilien unterzeichnet wurde.

Es ist immer noch ein schläfriger und ruhiger Ort, der die Besucher heute begrüßt. Eine der bekanntesten Algarve Sehenswürdigkeiten ist das Schloss aus dem 14. Jahrhundert.

Die Burgmauern bieten einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung und lassen den Blick über das spanische Dorf Sanlúcar de Guadiana werfen, das sich am gegenüberliegenden Ufer des Flusses befindet.

Ein regelmäßiger Fährdienst pendelt zwischen den beiden Dörfern, aber es gibt eine alternative und absolut aufregende Möglichkeit, den Fluss zu überqueren. Auf der spanischen Seite, hoch über Sanlúcar, befindet sich der einzige grenzüberschreitende Zip-Line-Betreiber der Welt.

Sie rasen nicht nur von einem Land in ein anderes, sondern überqueren auch eine Zeitzone – zwischen Spanien und Portugal besteht ein Zeitunterschied von einer Stunde.

8. Kirche von São Lourenço

Eine der bekanntesten Algarve Sehenswürdigkeiten befindet sich in Loulé, einer Barockkirche aus dem 18. Jahrhundert, die Sie sich zu Eigen machen müssen.

Auch wenn das weiß getünchte Äußere unauffällig ist, wird Sie das Innere einfach umhauen.

Die Wände und die Decke sind vollständig mit fabelhaften blauen Azulejos (traditionellen Zinn-glasierten Keramikfliesen) aus den 1730er Jahren verkleidet.

Sie sind so umfangreich, dass die Kirche oft als Igreja de Louça (Kirche aus Porzellan) bezeichnet wird. Die Fliesen wurden von Policarpo de Oliveira Bernardes gefertigt, der als einer der Meister der Kunst gilt und Szenen aus dem Leben des hl. Laurentius zeigt.

9. Algar Seco

Algarve Sehenswürdigkeiten: 10 Attraktionen Die Sie Nicht Verpassen Sollten

Ein weiterer Ort, an dem Sie die knorrigen roten Felsformationen der Algarve bewundern können, befindet sich in Carvoeiro, etwas östlich des Zentrums des Resorts.

Der Ozean hat die Klippen hier ausgehöhlt, um kleine Höhlen und kleine Felsvorsprünge zu bilden.

Oben auf der Klippe gibt es eine Promenade, auf der Sie einige großartige Fotomotive der Grotten sehen können, die vom Meer geschlagen werden.

Unerschrockenere Besucher können die Stufen, die in den Felsen geätzt wurden, überwinden, um die Höhlen besser sehen zu können.

10. Tavira

Tavira liegt an der Küste der Ostalgarve und ist eine der schönsten Städte der Region. Auf beiden Seiten des breiten Flusses Gilão gelegen, ist dies ein Ziel, das für sein historisches Erbe gefeiert wird und eine Vergangenheit, die von den Römern und später von den Mauren geprägt wurde hat, deren Siedlung am Fluss von einer heute noch sichtbaren Burg gekrönt wurde.

Die Walmdächer, die einen Großteil der Architektur von Tavira ausmachen, sind einzigartig in diesem Teil der Algarve. So auch die Zahl der Kirchen – insgesamt 21 -, die die Altstadt verschönern. Über den Fluss führt eine elegante Brücke, die im 17. Jahrhundert auf römischen Fundamenten erbaut wurde.

Ein Spaziergang entlang des Flusses ist eine der besten Möglichkeiten, Tavira schätzen zu lernen. Die von Palmen gesäumten Gärten sind in den Sommermonaten farbenfroh und ein nahe gelegener Markt bietet frisches Obst und Gemüse.

Vom Kai fahren Fähren zur Ilha de Tavira, einem beliebten Ziel für Sonnenhungrige und eine der wenigen Inseln in der Region, auf denen Camping erlaubt ist. Alternativ können Sie an einer Stadtrundfahrt entlang der Ria Formosa teilnehmen, einer wunderschönen und unberührten Wasserstraße, die Teil eines geschützten Naturparks ist.

Algarve Sehenswürdigkeiten: 10 Attraktionen Die Sie Nicht Verpassen Sollten