Belgrad, d.h. die „Weiße Stadt“ ist die Hauptstadt und größte Stadt Serbiens. Die liegt am Zusammenfluss der zwei Flüsse Donau und Sava sowie an der Grenze zwischen der Pannonischen Tiefebene und dem Balkan. Die Stadt wurde bereits im dritten Jahrhundert von den Kelten gegründet und ist ein Ort mit einer turbulenten Geschichte und einer reichen Kultur, wovon zahlreiche Belgrad Sehenswürdigkeiten zeugen.

Belgrad hat sich aus seiner unbarmherzigen Vergangenheit und dem Zusammenbruch des Kommunismus entwickelt und entwickelt sich nun zu einem der wichtigsten Reisezentren in Südosteuropa.

Bei einer reichen Kultur, einem pulsierenden Nachtleben und einem entspannten mediterranen Tempo ist es nicht schwer zu verstehen, warum.

Hier finden Sie die schönsten Belgrad Sehenswürdigkeiten und Tipps für die Hauptstadt Serbiens:

1. Festung von Belgrad – Kalemgdan

Festung von Belgrad - Kalemgdan¸
Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Die Attraktion Nummer eins in Belgrad ist weniger eine einzelne Sehenswürdigkeit als vielmehr ein großes Konglomerat aus allem, was die Stadt großartig macht.

Der Kalemegdan ist ein Kronjuwel Belgrads und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Serbiens.

Es ist eine wunderschöne Grünanlage und eine Festung mit einem beeindruckenden Blick über Neu-Belgrad und den Zusammenfluss von Save und Donau.

Von der römischen Antike, der mittelalterlichen osmanischen Herrschaft bis zur Neuzeit war der Kalemegdan ein Zentrum vieler turbulenter Ereignisse.

Er wurde viele Male beschädigt und wieder aufgebaut.

Das ist einer der Gründe, warum er eine einzigartige Mischung aus westlichen und orientalischen Einflüssen trägt.

Das gesamte Gebiet beherbergt Museen, Galerien, Restaurants, Sportplätze und einen Belgrader Zoo.

Es ist nicht schwer zu erkennen, warum der Kalemegdan eine der beliebtesten Belgrad Sehenswürdigkeiten sowohl für Einheimische als auch für Touristen ist.

2. Dom des Heiligen Sava

Dom des Heiligen Sava Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Als einer der größten orthodoxen Tempel der Welt ist der Dom des Heiligen Sava eine der erkennbarsten Belgrad Sehenswürdigkeiten in der gesamten Region.

Der dominiert die Skyline der Stadt, und mit 79 Metern Höhe ist leicht zu erkennen, was der Grund dafür ist.

Der Dom wurde an der Stelle errichtet, an der die Osmanen 1595 die sterblichen Überreste des Heiligen Sava verbrannten, doch bis zur Fertigstellung der Kirche vergingen fast 400 Jahre.

Das Innere der Kirche befindet sich noch im Bau, aber ihr unfertiger Zustand verleiht diesem monumentalen Gotteshaus eine weitere Schicht der faszinierenden Atmosphäre.

3. Pobednik (Der Sieger)

Pobednik (Der Sieger) Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Das 1928 errichtete Denkmal dient noch heute als hohe und stolze Erinnerung an vergangene glorreiche Zeiten. 

Der Sieger, ein Werk des berühmten Skulpteurs Ivan Meštrović, steht auf einem Podest in Form einer dorischen Säule.

Er wurde zum Gedenken an den Triumph Serbiens über das Osmanische und das Österreichisch-Ungarische Reich errichtet.

Die Statue überblickt den Zusammenfluss von Save und Donau und ist dem damaligen österreichisch-ungarischen Reich zugewandt, in einer Geste, die viele als eine wesentliche Trotzhaltung des serbischen Volkes betrachten.

Die Statue befindet sich in der historischen Festung Kalemegdan, eine der beliebtesten Belgrad Sehenswürdigkeiten, und ist nach wie vor eines der bekanntesten und am häufigsten fotografierten visuellen Symbole dieser Stadt. Das Sieger-Denkmal wurde 1992 zum Kulturerbe erklärt.

4. Kirche des Hl. Markus

Kirche des Hl. Markus Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Die Kirche des Heiligen Markus ist eine serbisch-orthodoxe Kirche im Tasmajdan-Park, nahe der Nationalversammlung der Republik Serbien.

Die dem Heiligen Apostel und Evangelisten Markus geweihte Kirche wurde zwischen den beiden Weltkriegen, beginnend im Jahr 1931, gebaut und 1940 fertiggestellt.

Die ursprüngliche Kirche befand sich auf einem Friedhof und ihr Gönner war der Kaufmann Lazar Panca.

Die Markuskirche in Belgrad wurde nach dem Vorbild der Kirche Gracanica, der Stiftung des Königs Milutin, gebaut und zeigt einige Elemente der serbisch-byzantinischen Architektur. 

Sie ist 62 m lang, 45 m breit und die Höhe der Hauptkuppel beträgt 60 m. Die Kirche des Hl. Markus kann über 2000 Belevers aufnehmen.

5. Avala Fernsehturm

Avala Fernsehturm Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Der Avala-Fernsehturm ist ein Telekommunikations- und Aussichtsturm auf dem Berg Avala in den südlichen Vororten von Belgrad.

Mit einer Höhe von 205 Metern ist er derzeit der höchste Turm in Belgrad, Serbien und auf dem Balkan.

An einem sonnigen Tag reicht die Aussicht bis zu 100 Kilometer weit und bietet atemberaubende Panoramablicke auf die Stadt, die umliegenden Hügel, Städte, Straßen und Flüsse sowie auf die pannonische Ebene im Norden.

Der Avala-Turm war ein Symbol des Stolzes und gilt als eine der berühmten Belgrad Sehenswürdigkeiten, nicht nur Serbiens, sondern auch des ehemaligen Jugoslawiens.

4.000 Tonnen wog der Turm. Er war der einzige Turm der Welt mit einem gleichseitigen Dreieck als Querträger und einer der sehr wenigen Türme, die nicht direkt in den Boden gebaut wurden, sondern auf den Stelzen stehen.

Die Stelzen bildeten ein Dreibein, das Symbol des serbischen Dreibeinstuhls.

6. Platz der Republik

Platz der Republik Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Der Platz der Republik ist der wichtigste Stadtplatz in Belgrad.

Er nimmt eine Fläche von 120 m ein und ist umgeben von wichtigen Belgrad Sehenswürdigkeiten wie dem Nationaltheater, dem Kino „Jadran“, dem Heim der serbischen Armee, dem Denkmal des Prinzen Mihailo und vielen anderen.

Der Platz der Republik in seiner heutigen Form entstand 1866, nachdem das Stambol-Tor, das sich an dieser Stelle befand, abgerissen und an seiner Stelle das Nationaltheater errichtet worden war.

Das Tor wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts von den Österreichern an der Stelle zwischen dem heutigen Prinz-Mihailo-Denkmal und dem Theater errichtet.

Zu seiner Zeit galt dieser Bau als einer der grandiosesten und schönsten jener Zeit, als Belgrad noch von einem Graben umgeben war.

7. Haus der Nationalversammlung der Republik Serbien

Haus der Nationalversammlung der Republik Serbien Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Das Haus der Nationalversammlung ist der Sitz der serbischen Regierung.

Das Gebäude befindet sich auf dem Nikola Pašić Platz in der Innenstadt von Belgrad und ist ein bemerkenswertes Wahrzeichen und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Serbiens , die während Ihrer Belgrad-Tour nicht umgangen werden sollten.

Der Grundstein für das Gebäude auf dem Nikola-Pasic-Platz, dem heutigen Sitz der Nationalversammlung, wurde am 27. August 1907 in Anwesenheit von König Petar I. Karadjordjevic gelegt.

Es wurde an der Stelle der größten türkischen Batal-Moschee errichtet, die unmittelbar nach der Unabhängigkeit Serbiens 1878 abgerissen wurde und nicht mehr unter türkischer Herrschaft stand.

Die Nationalversammlung wurde in der Nähe des heutigen Tasmajdan-Parks errichtet, wo im November 1830 der Hatiserif (das Edikt des Sultans) verlesen wurde, der dem serbischen Volk die Befreiung brachte, und Milos Obrenovic wurde Erbprinz des serbischen Staates.

8. Nikola Tesla Museum

Nikola Tesla Museum Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Nikola Tesla nimmt wahrscheinlich den Titel des populärsten modernen Serben, und das unglaubliche Leben des Erfinders wird in einem ausgezeichneten Museum im Stadtzentrum gewürdigt.

Das Museum befindet sich in einem Diplomatenviertel in Vračar und zeigt eine Reihe von Erfindungen des großen Mannes zusammen mit vielen seiner persönlichen Gegenstände.

Wenn Sie jemals Licht schaffen wollten, indem Sie einfach eine Glühbirne in die Hand nehmen, dann sind Sie hier genau richtig.

9. Knez Mihailova-Straße

Knez Mihailova-Straße Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Die Knez Mihailova Straße, eigentlich Kneza Mihaila, ist die wichtigste Fußgänger- und Einkaufszone in Belgrad und steht als eine der ältesten und wertvollsten Belgrad Sehenswürdigkeiten unter gesetzlichem Schutz.

Benannt nach Mihailo Obrenović III, Prinz von Serbien, weist sie eine Reihe von Gebäuden und Villen auf, die in den späten 1870er Jahren erbaut wurden.

Die einen Kilometer lange Knez Mihailova Straße wurde 1979 in die Liste der räumlichen kulturhistorischen Einheiten von großer Bedeutung aufgenommen und steht als solche unter dem Schutz der Republik Serbien.

Die Knez Mihailova-Straße ist ein gemeinsamer Treffpunkt der Belgrader.

Die Straße wurde als eine der schönsten Fußgängerzonen Südosteuropas bezeichnet und ist ein ständiger Schwarm von Menschen und Touristen.

Täglich spazieren Tausende von Menschen die Straße entlang, da dies der kürzeste Weg von Terazije zum Park und zur Festung Kalemegdan ist.

10. Belgrade Zoo

Belgrade Zoo Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Der Belgrader Zoo befindet sich im Stadtzentrum an der Belgrader Festung – einer der wichtigsten historischen und touristischen Belgrad Sehenswürdigkeiten.

Manche sagen, dass es sich um einen weltweit einzigartigen Zoo handelt, da sich dieser Zoo, abgesehen von den zahlreichen seltenen Tieren (die in anderen Zoos nur selten zu finden sind), innerhalb der Mauern einer Stadtfestung befindet.

Aufgrund dieser Tatsache haben die Besucher die Möglichkeit, den Charme der Festung und den der Naturwunder zu genießen, auf dem Gelände, auf dem bereits in der Jungsteinzeit die ersten Bewohner der Stadt ihre Häuser bauten.

Der Belgrader Zoo wurde 1936 vom Bürgermeister der Stadt und einem Industriellen, Vlada Ilic, gegründet.

Fun fact: American Alligator Muja gilt als der älteste amerikanische Alligator der Welt. Er wurde 1937 von einem Zoo in Deutschland gekauft, bereits als ausgewachsenes Tier. Eintrittskarte ca. 5 €.

11. Skadarlija-Straße

Skadarlija-Straße Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Skadarlija ist eine gepflasterte Straße mit langer Geschichte, die tief in ihren Kieselsteinen unter den Füßen der Fußgänger liegt, in einem Stadtbezirk in der Innenstadt von Belgrad.

Sie gilt als der wichtigste böhmische Stadtbezirk Belgrads und wird oft als „der Montmartre Belgrads“ bezeichnet, da er in der Vergangenheit ein beliebter Treffpunkt serbischer und jugoslawischer Künstler, Schriftsteller und Dichter war. 

Echte traditionelle Restaurants sind stolz auf ihre Gästelisten mit weltweit bekannten Persönlichkeiten, die seit Jahrzehnten ihre Gäste sind.

Diese Straße gilt aufgrund der zahlreichen Restaurants und Kafanas, die sich hier befinden, als eine der fröhlichsten der Stadt.

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, hier einige der serbischen Spezialitäten zu probieren, wobei Sie während der Mahlzeiten einige der akustischen Orchester genießen können.

12. Veliko ratno ostrvo (Große Kriegsinsel)

Veliko ratno ostrvo (Große Kriegsinsel) Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Einige würden sagen, Belgrad hat seinen eigenen Central Park. Oder etwas noch Besseres, das keinen Vergleich zu scheuen braucht.

Die Große Kriegsinsel, eine der zentralsten Oasen der Stadt, um die Hitze zu besiegen, liegt im Herzen des Zusammenflusses von Donau und Save.

Eigentlich entstand sie aufgrund des Zusammenflusses, der den Wasserlauf verlangsamt hat, und die Insel entstand als Sedimentformation.

Jeweils Ende Juni bis September kann man sie zu Fuß vom Zemuner Kai aus über eine provisorische Brücke erreichen, und das ganze Jahr über (außer im Winter) kann man von den Einheimischen mit einem Boot dorthin gefahren werden.

Innerhalb weniger Minuten gelangt man von der Stadt in einen echten Dschungel, in dem zahlreiche Vögel nisten und sich während der Migration dort aufhalten.

13. Stari dvor (Alte Palast)

Stari dvor (Alte Palast) Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Der Alte Palast aus der Liste der Belgrad Sehenswürdigkeiten mit dem Standort in der Kralja-Milana-Straße ist ein repräsentatives Gebäude in Belgrad, das zwischen 1881 und 1884 von König Milan erbaut wurde.

Im Alten Palast lebte zwischen 1903 und 1921 Petar I. Karadjordjevic und zwischen 1921 und 1922 König Alexander I. Heute ist dieses prachtvolle Gebäude der Sitz der Belgrader Stadtverordnetenversammlung.

Zusammen mit dem Bau des Neuen Palastes ist der Alte Palast Zeuge des ersten Gerichtskomplexes in Serbien sowie der Herrschaft der beiden größten Dynastien Obrenovic und Karadjordjevic.

Die Geschichte des Palastkomplexes, zu dem der Alte Palast gehört, reicht bis in die vierziger Jahre des 19. Jahrhunderts zurück, als das ehemalige Grundstück, das sich über den heutigen Park Pionirski und Devojački erstreckte, von Stojan Simic, damals einer der einflussreichsten Persönlichkeiten des Fürstentums Serbien, gekauft wurde.

14. Hotel Moskva

Hotel Moskva Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Das Hotel Moskva, eine von Belgrad Sehenswürdigkeiten, die im russischen Jugendstil erbaut wurden, ist eines der wichtigsten architektonischen Schmuckstücke der Hauptstadt Serbiens.

Das Hotel wurde 1908 offiziell von König Peter I. von Serbien eröffnet.

Mit seiner Fassade aus dekorativen Keramikfliesen in den Farben Taupe und Smaragd ist es eines der bekanntesten Wahrzeichen Belgrads und steht seit 1968 als Kultur- und Architekturdenkmal unter staatlichem Schutz.

Auf dem Terazije-Platz im historischen Stadtzentrum steht dieses ikonische Vier-Sterne-Hotel mit 123 Gästezimmern, das als einziges Hotel in Belgrad kein Zimmer oder Apartment mit der Nummer 13 hat.

Seit seinem Debüt hat das Hotel unzählige Besucher willkommen geheißen, wobei viele seiner Suiten nach namhaften Gästen benannt wurden, darunter Albert Einstein, Robert de Niro, Indira Gandhi, Luciano Pavarotti, Maxim Gorky und Alfred Hitchcock.

15. Grabmal des Unbekannten Soldaten

Grabmal des Unbekannten Soldaten
Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Das Denkmal für den unbekannten Helden auf dem Berg Avala am Rande Belgrads erinnert an die Massenverwundungen, die das serbische Volk im Ersten Weltkrieg erlitt.

Die Identität des Helden wurde nicht bestätigt, obwohl einige Dokumente behaupten, dass in dem Grab ein 70-jähriger muslimischer Mann aus dem Pešter-Hochland ruht, der 1915 von einer feindlichen Granate getötet wurde.

Nachdem Mitglieder der alliierten Streitkräfte mit dem Bau ähnlicher Denkmäler begonnen hatten, beschloss König Alexander I., ein ähnliches Bauwerk in Serbien zu errichten.

Um Platz für das serbische Denkmal zu schaffen, wurden die mittelalterlichen Befestigungsanlagen auf dem Hügel zerstört.

Die architektonische Gestaltung des Grabes ähnelt einem antiken Tempel und umfasst einen Sarkophag aus schwarzem Granit.

16. Museum für zeitgenössische Kunst

Museum für zeitgenössische Kunst Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

17. Serbisches Nationalmuseum

Serbisches Nationalmuseum Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Das Nationalmuseum in Belgrad, Museum eines komplexen Typs, das bedeutendste, älteste und zentralserbische Museum, verfügt heute nach hundertsechzig Jahren des Wachstums und der Entwicklung – vom Sammeln von Raritäten bis zur umfassenden Präsentation des kulturellen Erbes Serbiens, des Zentralbalkans und Europas – über 34 archäologische, numismatische, künstlerische und historische Sammlungen.

Die Sammlungen des Museums umfassen heute über 400.000 repräsentativste und hochwertigste archäologische, historische und kunsthistorische Werke – das bedeutendste Zeugnis für das Verständnis von Archäologie und Kunstgeschichte.

Sie repräsentieren die Entwicklung und den Wandel der Zivilisation auf dem Gebiet des heutigen Serbiens und seiner unmittelbaren Umgebung, von der Vorgeschichte bis zum späten Mittelalter, sowie entscheidende künstlerische Tendenzen und Stile, höchste künstlerische Verdienste in der nationalen und europäischen Kunst, vom Mittelalter bis zu zeitgenössischen Werken.

18. Beli dvor (Weißer Hof)

Beli dvor (Weißer Hof) Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Der Weiße Hof (Beli Dvor) befindet sich innerhalb desselben Komplexes wie der Königliche Hof.

Der Königliche Komplex wurde 1920 von Seiner Majestät König Alexander I. in Auftrag gegeben und aus privaten Mitteln finanziert.

Heute ist der Königliche Palast die Heimat von Kronprinz Alexander (dem Enkel Seiner Majestät König Alexander des Ersten) und seiner Familie.

Der Besuch des Königlichen und Weißen Palastes ist so organisiert, dass Besucher mit professionellen Reiseleitern mit der Geschichte, Kunst und Kultur vertraut gemacht werden.

Die Tour umfasst den prächtigen Königlichen und Weißen Hof und die Königliche Kapelle, die dem Schutzpatron der Königlichen Familie – dem Heiligen Andreas gewidmet ist.

19. Ružica crkva (Rosenkirche)

Ružica crkva (Rosenkirche) Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Die Ružica-Kirche in der Festung von Belgrad ist nicht leicht zu finden, wenn man nur entlang der Hauptwege geht.

Natürlich werden Sie belohnt, wenn Sie sich etwas Mühe geben,und die Ružica-Kirche besuchen.

Es ist eine orthodoxe Kirche, und selbst wenn man direkt vor der Ružica geht, kommt die Energie aus der Kirche selbst, aber auch aus dem Zusammenfluss von Save und Donau.

Natürlich ist die großartige Aussicht ein Teil des Zaubers.

Die Fassade von Ruzice ist mit kletternden Grünpflanzen bedeckt und sieht das ganze Jahr über wunderschön aus.

Wie die Decken der meisten orthodoxen Kirchen ist auch die von Ružica mit Fresken geschmückt.

20. Luftfahrtmuseum

Luftfahrtmuseum Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Das Belgrader Luftfahrtmuseum liegt etwas ausserhalb der Stadtgrenze neben dem Nikola-Tesla-Flughafen und zeichnet sich vor allem durch seinen architektonischen Wert aus.

Das eigens für diesen Zweck errichtete Museum steht mit seinen modernistischen Kurven und geometrischen Scheiben aus verspiegeltem Glas in starkem Kontrast zu den flachen Feldern, die es umgeben.

Das Innere des 1989 von dem bekannten bosnischen Architekten Ivan Štraus entworfenen Gebäudes enthält die Geschichte der bemannten Luftfahrt in Serbien.

Eindrucksvoll in der kreisförmigen Kuppel angelegt, erstreckt sich die Sammlung von den frühen 1900er Jahren bis zur Schwelle des 21. Jahrhunderts.

21. Haus der Blumen,  Mausoleum des ehemaligen Staatspräsidenten Josip Broz Tito

Haus der Blumen,  Mausoleum des ehemaligen Staatspräsidenten Josip Broz Tito Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Die Geschichte Jugoslawiens ist für die gesamte Region von großer Bedeutung, obwohl es sie erst seit weniger als einem Jahrhundert gibt.

Viele Belgrader erinnern sich gern an den sozialistischen Staat, und so ist das Grab von Josip Broz Tito ein wichtiger Pilgerort für alle Besucher Belgrads.

Das Museum selbst ist ein faszinierender Rückblick auf die Geschichte, wie sie war, und die Wanderausstellungen sind fast immer einen Besuch wert.

Besonders bemerkenswert ist die Staffelstab-Sammlung im Haus der Blumen, aber es ist die marmorne Ruhestätte des ehemaligen Präsidenten von Jugoslawien, die ganz zu Recht im Mittelpunkt steht.

22. Militärmuseum

Militärmuseum Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Das Militärmuseum befindet sich auf der Bastion der 1. südöstlichen Front der Belgrader Festung in einem Gebäude, das 1924 als Militärgeographisches Institut errichtet wurde.

Im Jahre 1956 wurde das Gebäude dem Militärmuseum übergeben.

Umgeben von Festungswällen und einem der schönsten Parks Belgrads, dem Kalemegdan, stellt das Museum eines der Symbole der Belgrader Festung dar.

Dieses Museum präsentiert die gesamte Militärgeschichte des ehemaligen Jugoslawiens.

Zu den fesselnden Exponaten gehören erbeutete Waffen der Kosovo-Befreiungsarmee, Bomben und Raketen, seltene Gewehre und Stücke des amerikanischen Tarnkappenjägers. 

Sie finden das Museum durch das Stambol-Tor, das Mitte der 1700er Jahre von den Türken erbaut und für öffentliche Hinrichtungen genutzt wurde.

23. Residenz der Fürstin Ljubica

Residenz der Fürstin Ljubica Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Die Residenz der Fürstin Ljubica ist eines der wenigen Gebäude, die aus der ersten Regierungszeit von Prinz Milos Obrenovic erhalten geblieben sind.

Sie wurde zwischen 1829 und 1831 nach dem Projekt und unter der Aufsicht von Hadzi Nikola Zivkovic, dem offiziellen Architekten des Prinzen, erbaut.

Die Residenz war als ein luxuriöser Hof der serbischen Herrscherdynastie Obrenovic gedacht.

Da sie sich jedoch in unmittelbarer Nachbarschaft zu den osmanischen Türken befand, hielt sich Prinz Milos nur gelegentlich dort auf.

Ihren ursprünglichen Zweck erfüllte die Residenz während der ersten Regierungszeit von Prinz Mihailo (1839-42), als sie als Residenz des Prinzen genutzt wurde.

Nach der Vertreibung der Obrenovics aus Serbien (1842) wurde das Gebäude in den folgenden 130 Jahren immer wieder adaptiert, um verschiedene staatliche Institutionen zu beherbergen.

In den 1970er Jahren beschloss die Belgrader Stadtverwaltung, es entsprechend seinem historischen, künstlerischen und denkmalpflegerischen Wert als Museum zu nutzen.

24. Gardoš-Turm, Millenium-Turm

Gardoš-Turm, Millenium-Turm Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Sie wurde 1896 anlässlich des 1000jährigen Aufenthalts der Ungarn in der Region Pannonien errichtet.

Für den Millenniumsturm kann man freilich sagen, dass er bis heute eine Lawine von Fehlern und Zweifeln an seinem Namen und seinem Ursprung auslöst.

Viele Belgrader und vor allem die Einwohner von Zemun nennen ihn völlig falsch (Gardos-Turm, Zemun-Turm oder Sibinjanin-Janko-Turm) und beziehen sich auf die Ereignisse, die der Turm überhaupt nicht repräsentiert.

Der Millenniumsturm befindet sich nämlich auf dem heutigen Gardos, der zusammen mit Cukovac und Kalvarija zu den drei Erhebungen in Zemun gehört, unter denen sich in der Antike eine römische Siedlung befand – Taurunum.

Auch dieser Turm befindet sich an der Stelle, an der früher die Zemuner Festung stand, deren Überreste der Stadtmauer noch heute in unmittelbarer Nähe des Turms zu sehen sind.

Die Zemuner Festung stammt aus dem frühen Mittelalter – schriftliche Quellen werden im 9. Jahrhundert erwähnt.

25. Terazije

Terazije Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Terazije ist der zentrale Stadtplatz Belgrads.

Er befindet sich in der Gemeinde Stari Grad.

Heute hat Terazije in erster Linie die Funktion des Haupttransitplatzes, umgeben von den wichtigen öffentlichen Gebäuden, kulturellen Einrichtungen, Hotels, öffentlichen Denkmälern und Parks.

Obwohl der Platz nicht klassisch geformt ist, war Terazije historisch wichtig als Treffpunkt und ehemaliges Geschäfts- und Handelszentrum Belgrads.

Mit der Knez Mihailova Straße, die sich im Nordosten erstreckt und Terazije und die Belgrader Festung direkt verbindet, ist der Platz eine der ältesten und erkennbarsten Ambieteinheiten Belgrads.

Aufgrund seiner historischen und kulturellen Bedeutung wurde Terazije im Januar 2020 zur geschützten kulturhistorischen Raumeinheit erklärt.

BONUS:
Belgrad Sehenswürdigkeiten:
Ada Ciganlija

BONUS: Ada Ciganlija Belgrad Sehenswürdigkeiten: Die 25 besten Attraktionen

Ada Ciganlija, eine in eine Flussinsel verwandelte Halbinsel, wird liebevoll „Belgrads Meer“ genannt, und sie wird in der Regel mit den Leuten in Schwung gebracht, sobald die Temperaturen im Sommer über 20 Grad Celsius steigen.

Wenn diese Temperaturen 40 Grad Celsius erreichen, ist dies der beste Ort, um sich dort niederzulassen.

Es gibt zahlreiche Bars, in denen man sich erfrischen kann, was das Faulenzen am Wasser noch einfacher macht.

Belgrad Sehenswürdigkeiten Die 25 besten Attraktionen