In Belgien spielt das Essen eine große Rolle, dennoch wird dieses Land gerade erst als gastronomisches Reiseziel anerkannt. Die typisch belgische Küche ist im Ausland nicht so bekannt wie die klassischen „Snacks“ wie belgische Schokolade, Bier und Waffeln. Die meisten Leute kennen keine traditionellen belgischen Spezialitäten.

Belgien mag von seinen populäreren Nachbarn überschattet worden sein, aber die regionale Küche reicht aus, um jeden ernsthaften Reisenden in dieses exquisite Land zu locken. Belgien ist bekannt für sein Junk-Food. Das belgische Essen ist aber eine exquisite Mischung der Essensstile von Frankreich, Deutschland und den Niederlanden.

Das einzigartige Essen ist Grund genug für jeden, besonders für eingefleischte Feinschmecker, einen Ausflug in dieses Paradies für Geschmacksknospen zu planen! Schließlich werden belgische Spezialitäten so hergestellt, dass ihr Geschmack und nicht ihr Aussehen von großer Wichtigkeit sind.

Wenn Sie Belgien besuchen, sollten Sie auf diese traditionellen Gerichte achten, um einen Eindruck von der Küche des Landes zu bekommen. Hier ist unsere Auswahl der besten belgischen Spezialitäten, die Sie probieren sollten:

1. Pommes

Pommes Belgische - Belgische Spezialitäten

Pommes sind das Nationalgericht von Belgien. Es gibt viele Kontroversen darüber, wer dieses Gericht erfunden hat, aber ich versichere Ihnen – die Belgier haben sie perfektioniert. Belgische Pommes schmecken wie nirgendwo anders!

Das Geheimnis für die perfekten belgischen Pommes liegt in zwei Dingen. Erstens muss die Kartoffel von einer bestimmten, weichen Sorte sein, zweitens müssen die frisch geschnittenen Kartoffeln zweimal gebraten werden: Zuerst bei einer niedrigeren Temperatur, um die Innenseite zu einer weichen, lockeren Konsistenz zu garen und zum zweiten Mal schnell bei einer höheren Temperatur, um die Außenseite knuspriger zu machen.

Einige Pommesbuden servieren ihre Pommes noch in traditionellen Papierkegeln, während andere sich den praktischen Plastikbehältern zugewandt haben.

In jedem Fall bietet jeder gute Pommesbudenbesitzer eine unglaubliche Auswahl an Saucen und die meisten bestehen zum Teil aus Mayonnaise.

Es gibt Saucen für Jeden: Aioli mit Knoblauch oder das beliebte Andalouse, eine Mischung aus Mayo und Tomatensauce mit einem Hauch Paprika. Es gibt auch die Samurai-Sauce, eine aufgemotzte Version von Andalouse.

Wenn Sie mutig sind, können Sie mi auch Erdnuss- und Currysaucen experimentieren. Erweitern Sie Ihren Saucenhorizont!

2. Muscheln – Belgische Spezialitäten

Belgien Muscheln - Belgische Spezialitäten
Muscheln – Belgische Spezialitäten

Moules-Frites auf Französisch, Mosselen-Friet auf Flämisch oder Muscheln mit Pommes Frites sind klassische belgische Gerichte, die Sie in nahezu jedem Café oder jeder Brasserie in Brüssel finden.

Es ist eine der belgischen Spezialitäten. Die häufigste Art, Muscheln in Belgien zu servieren, ist das Dämpfen in Weißwein in großen schwarzen Muscheltöpfen. Moules marinières enthalten neben Wein auch Schalotten, Petersilie und Butter. Andere Zutaten sind Sahne, Bier oder sogar Senfsauce.

Muscheln allein können als Vorspeise serviert werden, besonders unter Freunden, oder Sie können sie mit Pommes als Hauptgericht genießen.

Wie bei den meisten Dingen sind nicht alle Muscheln gleich. Vielleicht werden Sie von der malerischen Rue des Bouchers in Brüssel und den dort angehäuften Meeresfrüchtetellern in Versuchung geführt.

3. Aal in grüner Sauce

Aal in grüner Sauce
Philippe Desnerck/Getty Images , Bildquelle ein tripsavvy

Anguilles au vert oder Paling in ’t groen könnten zunächst ein bisschen abschreckend wirken. Dieses Gericht ist eine belgische als eine französische Erfindung. Die Aale stammen ursprünglich aus der Schelde in Antwerpen.

Das feste Fleisch wurde geschnitten und dann in Fischbrühe oder Wasser gekocht. Dann kamen Kräuter hinzu, die die Fischer am Ufer des Flusses fanden: meistens Sauerampfer und Kerbel, aber auch Petersilie, Minze und Brunnenkresse, die dem Gericht seine charakteristische hellgrüne Farbe verleihen.

Das Gericht wird überall gekocht, vor allem aber in Restaurants in Städten wie Antwerpen und Brügge.

4. Rindsuppe

Rindsuppe - Belgische Spezialitäten
Rindsuppe

Das bekannte und herzhafte Wintergericht Carbonade Flamande oder Vlaamse stoverij / stoofvlees wurde nach Angaben der Belgier von ihnen erfunden. Die Franzosen behaupten natürlich, dass das französische Äquivalent von Boeuf Bourguignon das Original war.

Ursprünglich ein Bauerngericht aus Nordeuropa, ideal, um kalte Tage zu überbrücken, ist dies ein reichhaltiger, zutiefst befriedigender Teller mit karamellisierten Zwiebeln und langsam gekochtem Rindfleisch.

Die Franzosen verwenden Rotwein, aber in Belgien wird das Gericht mit belgischem Bier zubereitet, insbesondere mit Oud Bruin.

Die Nachgärung des Biers sorgt für einen leicht säuerlichen Geschmack und wirkt der Süße der Zwiebeln perfekt entgegen. Mit Senf überzogenes Brot wird hinzugefügt und das Gericht wird dann mit Kartoffelpüree oder Pommes Frites serviert.

Fast jedes belgische Restaurant hat dieses Gericht auf seiner Speisekarte und es ist besonders beliebt in traditionellen Brasserien.

5. Koninginnehapje

Bildquelle ein dagelijksekost

Dieses Gericht ist ein Grundnahrungsmittel in jedem traditionellen belgischen Restaurant und wird üblicherweise mit Salat und wahlweise Pommes oder Kroketten serviert.

Das Huhn wird in eine cremeweiße Sauce auf einem Blätterteig eingearbeitet. Ein warmes Vergnügen für alle, die etwas Cremiges und Leckeres zum Abendessen bevorzugen.

Die winzigen Fleischbällchen und Champignons in der Sauce sorgen für zusätzlichen Geschmack.

6. Meatballs – Belgische Spezialitäten

Fleischbällchen - Belgische Spezialitäten
Fleischbällchen – Belgische Spezialitäten

Fleischbällchen sind ein belgischer Favorit und bestehen normalerweise aus einer Mischung aus Rindfleisch und Schweinefleisch.

In Flandern werden Balletjes oft in Tomatensauce oder manchmal in Butter mit belgischer Kirschsauce gebraten, serviert.Südlich von Brüssel liegen die Boulets Liégeois im Trend.

Diese Fleischbällchen werden mit einer Sauce aus Rinderbrühe, Gewürzen und Sirop de Liege, einem Fruchtsirup, der ein bisschen wie Melasse ist und aus Äpfeln und Birnen hergestellt wird, serviert.

Außerdem bekommen Sie diese belgische Spezialität meistens mit Pommes.

30 Wundervolle Kroatische Spezialitäten, Die Sie Probieren Müssen

7. Stoemp

Stoemp- Belgische Spezialitäten
Stoemp – Belgische Spezialitäten

Dieses cremige Gericht ist die bessere Version Ihres normalen Kartoffelpürees und ein Grundnahrungsmittel Belgiens.

Das traditionelle belgische Gericht ist eine cremige Mischung aus Kartoffelpüree und anderem Gemüse wie Karotten, Grünkohl, Rosenkohl usw. und wird als Beilage oder als Hauptgericht mit Würstchen serviert.

8. Graue Garnelen-Kroketten

Graue Garnelen-Kroketten
Bildquelle ein bedelicious

Die winzigen Nordsee-Garnelen sind in Belgien allgegenwärtig. Wenn Sie in einem der vielen Fischrestaurants im Brüsseler Viertel Sainte-Catherine speisen, wird Ihnen wahrscheinlich eine kleine Schüssel mit diesen knusprigen Krustentieren zum Knabbern angeboten.

Graue Garnelen sind nicht nur süß und zart, sondern auch Teil des belgischen Kulturerbes.

Traditionell wurden diese Garnelen entlang der Küste von Frankreich bis in die Niederlande von Fischern geerntet.

Der einzige Ort, an dem diese Tradition noch praktiziert wird, ist das Dorf Oostduinkerke an der belgischen Küste. Es wurde kürzlich in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.

Wenn Sie die Gelegenheit haben, dieses Schauspiel zu sehen, sollten Sie dies auf jeden Fall machen.

9. Waterzooi

Waterzooi

Waterzooi ist eines der besten belgischen Spezialitäten, besonders wenn sie heiß serviert wird und mit einem Körbchen Brot und Butter zubereitet wird.

Große Stücke von Lauch, Zwiebeln, Karotten und Kartoffeln schwimmen in einer cremigen Suppe herum. Außerdem gibt es noch Hühnchenstücke als pièce de résistance.

Übersetzt aus dem Niederländischen bedeutet „waterzooi“ „im Wasser köcheln lassen“… Das Gericht war historisch nichts als eine einfache Fischsuppe mit Fischen wie Kabeljau und Barsch und Kartoffeln.

Als Flüsse und Teiche verschmutzter wurden und die Fischbestände abnahmen, feierte das Huhn sein Debüt in diesem klassischen Gericht.

Heute regiert die Stadt Gent unangefochten im Wasserzooi-Land. Gent liegt im Nordwesten Belgiens und ist nur eine kurze Autofahrt von der Nordsee entfernt.

Hunderte von Restaurants bieten jeweils eine eigene Variation des Gerichts an, die alle um die Aufmerksamkeit der unzähligen Touristen wetteifern, die diese malerische Stadt auf der Suche nach Waterzooi durchstreifen.

10. Vol-au-vent

Vol-au-vent

Vol-au-vent besteht aus einem runden Blasenteiggebäck, dessen „Deckel“ abgeschnitten ist, damit das Gebäck mit einer Mischung aus Hähnchen und Pilzen mit einer cremigen Sauce gefüllt werden kann.

Es wird normalerweise mit Pommes, Kroketten oder Kartoffelpüree serviert. Ursprünglich bezieht sich der Name „vol-au-vent“ auf das Gebäck und man kann es auch in Frankreich als Snack oder Vorspeise finden.

Vol-au-vent als massives Hauptgericht ist jedoch eine der typisch belgischen Spezialitäten.

Brügge Sehenswürdigkeiten: Die 18 Besten Sehenswürdigkeiten In Brügge

11. Tomates aux Crevettes Grises

Tomaat mit Grijze Garnalen ist ein weiterer belgischer Klassiker aus braunen oder grauen Garnelen mit einer großzügigen Mischung aus Mayo und gefüllten kalten Tomaten.

Es ist eine beliebte Vorspeise und bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebt.

12. Steaktartar

Steaktartar
Steaktartar – Belgische Spezialitäten

Steaktartar wird im Wesentlichen aus fein gehacktem, zerkleinertem oder gehacktem rohem Magerfleischsteak hergestellt.

In Belgien wird es mit Zwiebeln und mehr Gewürzen als das normale Steaktartar serviert. Abgesehen davon, dass es auf Brotscheiben verteilt wird, wird es auch als Sauce für Pommes verwendet.

13. Gratin mit Chicoree

Dies ist eine Art Hauptgericht aus Kartoffelgratin mit Endivien oder Chicorée, typischerweise in Bechamelsauce mit Käse. Eine „belgische Art“, dies zuzubereiten, ist, dass die Endivien jeweils in eine Schinkenscheibe gewickelt werden, die mit Gratin, Bechamelsauce und geschmolzenem Käse (auch Witloof met hesp genannt) belegt werden.

14. Mitraillette

Mitraillette
Bildquelle ein wikipedia

Wenn Sie Poutine als verrücktes Gericht betrachten, sollten Sie Mitraillette probieren.

Dabei handelt es sich um ein frisch gebackenes Baguette mit belgischen Pommes Frites, gebratenem Fleisch, Saucen, zerkleinertem Gemüse (ganz nach Wunsch) und geschmolzenem Käse.

Jede Pommesbude hat seine eigene Version dieses belgischen Fastfood-Klassikers, einige bereiten ihn mit Steak und andere mit Curryketchup zu.

Sie werden dieses belgische Essen auf keiner Speisekarte in gehobenen Restaurants finden, sie sollten es jedoch unbedingt probieren.

15. Waffeln

Waffeln
Waffeln – Belgische Spezialitäten

Wenn man an „Belgien“ und „süß“ denkt, sind belgische Waffeln eines von zwei Dingen (neben Schokolade!), die einem sofort in den Sinn kommen. Wie bei „Pommes Frites“ gibt es einige Verwirrung über den Begriff „belgische Waffeln“.

Tatsächlich gibt es nicht nur eine belgische Waffel, sondern zwei Arten von Waffeln, wobei beide aus Belgien kommen.

Die Brüsseler Waffel oder Gaufre de Bruxelles ist rechteckig. Sie ist nicht so süß wie ihr Rivale, wird aber oft mit Schlagsahne, Schokolade, Eiscreme oder verschiedenen Fruchtbelägen belegt.

Die Waffel in Lüttich hat abgerundete Kanten und wird mit Zucker bezogen, wodurch sie etwas klebriger und süßer ist als die Brüsseler Waffel.

16. Belgische Schokolade

Belgische Schokolade - Belgische Spezialitäten
Belgische Schokolade

Wenn es um Süßigkeiten geht, darf belgische Schokolade nicht fehlen. Sie wird seit dem 19. Jahrhundert hergestellt und ist ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaft und der belgischen Küche.

Außerdem sollten Sie Trüffel probieren, welche kugelförmige Desserts mit Waffeln oder Rahmkruste sind. Sie sind an vielen Orten erhältlich.

17. Speculaas

Sie können davon ausgehen, dass dies die inoffiziellen Nationalkekse der belgischen Esskultur sind.

Dies ist ein dünner, sehr knuspriger und mit Karamell gefüllter Keks, in den Formen gebacken sind.

Dieser Keks wird zum Kaffee gegessen und ist eine der bekanntesten belgischen Spezialitäten.

18. Reiskuchen

Reiskuchen
Reiskuchen – Belgische Spezialitäten

Reiskuchen wird in Belgien in kleinen Torten angeboten, in Bäckereien gibt es jedoch auch große Kuchenversionen.

Im Grunde ist dies eine Vanillepuddingmischung aus Reis und Milch / Sahne, die dann mit Ei glasiert wird. Sehr süß, aber himmlisch!

19. Frittierte Bällchen

Frittierte Bällchen

Ebenfalls berühmt sind diese frittierten Bällchen aus süßem Teig. Sie werden oft mit Puderzucker bestreut und in Papiertüten serviert.

20. Pannenkoeken

Pannenkoeken

Pannenkoeken stammen aus den Niederlanden und sind dünne Pfannkuchen, die Crepes ähneln.

Der Hauptunterschied besteht darin, dass dem Teig während des Garvorgangs verschiedene Füllungen hinzugefügt werden.

Übliche Füllungen sind Äpfel, Rosinen, Schinken und Käse. Ich fand es immer interessant, wie oft herzhafte Aromen mit Crêpes und Pannenkoeken mit süßeren Speisen wie Schokolade und Obst gepaart wurden.

21. Mattentaart /Tarte aux Matons

Bildquelle ein stilettosonboard

Dieses runde Gebäck wird mit einem feuchten Kern aus Sauermilch und einem Hauch Mandel gebacken.

Mit einer käsekuchenähnlichen Mitte wird dieser Leckerbissen durch seine knusprige Außenschale perfekt ergänzt und ist in Bäckereien im ganzen Land erhältlich.

Wenn Sie das Gericht in seinem Geburtsort probieren möchten, müssen Sie sich nach Geraardsbergen in Ostflandern begeben.

22. Bier

Mit einer überwältigenden Anzahl verschiedener Sorten, Marken und Geschmacksrichtungen lohnt es sich, die Bierindustrie in Belgien zu erkunden.

Es gibt eine Marke oder ein Aroma für jeden Geschmack und Sie werden sicher mindestens einen neuen Favoriten finden, den Sie in Ihr Notizbuch schreiben können, während Sie in den vielen Bars, Pubs, Cafés und Restaurants entspannen.

In Belgien gibt es über 160 verschiedene Brauereien, von großformatigen bis zu Nano-, Pico- und Mikro-Brauereien.

Es gibt weltweit schätzungsweise 400 Biersorten, von denen sehr viele aus Belgien stammen. Die meisten dieser Marken und Typen haben ihre eigenen Gläser, in denen nur das eine Bier serviert werden darf.

Das beliebteste der vielen, vielen Biersorten ist das Pils. Dieses leichte Getränk macht drei Viertel des gesamten Bierkonsums in Belgien aus. Der durchschnittliche jährliche Pro-Kopf-Verbrauch liegt bei rund 80 Litern, früher sogar bei rund 120 Litern.

Damit landet Belgien auf Platz 10 des Bierkonsums pro Kopf. Der erste Platz geht an die Tschechische Republik mit einem Jahresdurchschnitt von 143 Litern pro Kopf.

Wenn Sie kein Bierliebhaber sind oder einfach etwas ganz anderes probieren möchten, sollten Sie das Obstbier probieren.

Diese Art von Getränk fällt unter die Kategorie der Lambic Biere, bei denen dem Prozess ganze Früchte zugesetzt werden, die entweder einen subtilen oder einen starken Fruchtgeschmack verleihen.

Sie haben oft eine rote Farbe und einen süßen Geschmack. Es gibt Hunderte von verschiedenen Geschmacksrichtungen, wie zum Beispiel Liefmans Orange-Bourbon, Chili oder Minze und Limette.

Angeblich kostet das teuerste Bier der Welt namens Vielle Bon Secours 1000 US-Dollar pro 12-Liter-Flasche. Das Bier ist (natürlich) belgisch, aber nur in der Biendrome-Bar in London erhältlich.

Die große Flasche mit einem Alkoholgehalt von 8 % wird seit 10 Jahren gelagert. Ein Glas dieser goldenen Flüssigkeit kostet ungefähr 50 US-Dollar. Für diesen Preis können Sie den komplexen Geschmack von Toffee, Karamell, Zitrusfrüchten mit Liköreis und Anis-Untertönen genießen.

23. Genever

Bildquelle ein themanual

Bier ist Belgiens berühmtes alkoholisches Getränk. Aber Sie sollten auch das Genever kennenlernen, von dem man sagt, dass es seit über 500 Jahren der traditionelle und nationale Geist Belgiens ist!

Es hat einen Wacholdergeschmack und besteht aus Gin. Der Geschmack variiert ebenfalls; es gibt Jongegenever, der fast wie Wodka schmeckt, Oude Genever ist weicher + malzig und andere Arten von Genever mit unterschiedlichen Aromen.

Zu Weihnachten zum Beispiel werdenGenever in Schnapsgläsern serviert und sie sind in den Geschmacksrichtungen Vanille, Schokolade, Apfel, Passionsfrucht usw. erhältlich!

Belgische Spezialitäten